Missbrauchsprozess

R. Kelly plädiert auf nicht schuldig

Der R&B-Sänger R. Kelly ist wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden. Foto: Victor Hilitski/Chicago Sun-Times via AP
+
Der R&B-Sänger R. Kelly ist wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden. Foto: Victor Hilitski/Chicago Sun-Times via AP

Der US-Sänger steht vor Gericht. Er war am Freitag festgenommen worden und verbrachte das Wochenende in einem Gefängnis in Chicago.

Chicago (dpa) - US-Sänger R. Kelly (52/"I Believe I Can Fly") hat nach Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen vor Gericht auf nicht schuldig plädiert. Der R&B-Musiker erschien Medienberichten zufolge am Montag in Chicago in orangefarbener Häftlingsuniform im Gerichtssaal.

Die besagten Fälle stammen aus den Jahren 1998 bis 2010 und drehen sich um vier Opfer. Drei der Opfer waren zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Missbrauchs jünger als 17 Jahre.

Einige der Anklagepunkte gehen zurück auf ein Video, das Kelly beim Sex mit einem 14 Jahre alten Mädchen zeigen soll. Gefunden hatte es Anwalt Michael Avenatti, der zwei von Kellys mutmaßlichen Opfern vertritt. Avenatti war Berichten zufolge am Montag ebenfalls anwesend und kündigte auf Twitter an, ein zweites Beweis-Video zur Verfügung zu stellen. Er und sein Team hätten es bei "landesweiten Ermittlungen im Namen der Opfer" gefunden. "Es muss Gerechtigkeit einkehren."

Kelly wurde am Freitag festgenommen und verbrachte das Wochenende in einem Gefängnis in Chicago. Die Kaution wurde auf eine Million Dollar (880 000 Euro) festgesetzt. Kellys Anwalt Steve Greenberg sagte zu den Vorwürfen am Samstag, dass Kelly ein "Rockstar" sei und "keinen nicht-einvernehmlichen Sex haben muss".

Die ersten Vorwürfe gegen R. Kelly wurden vor 20 Jahren bekannt, verurteilt worden ist der dreifache Grammy-Gewinner bisher nicht. Neues Aufsehen erregten sie mit einer TV-Dokumentation Anfang Januar. Seitdem gab es mehrere Proteste gegen Konzerte Kellys, auch in Deutschland. Das zum Konzern Sony Music gehörende Label RCA beendete seine Zusammenarbeit mit Kelly Berichten zufolge.

Avenatti auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DSDS (RTL): Menowin Fröhlich vor Gericht kaum wiederzuerkennen - Sänger ist kugelrund

DSDS-Skandalkandidat Menowin Fröhlich (32) musst am Donnerstag in Darmstadt vor Gericht erscheinen. Der Sänger war aber kaum wiederzuerkennen - Menowin ist kugelrund …
DSDS (RTL): Menowin Fröhlich vor Gericht kaum wiederzuerkennen - Sänger ist kugelrund

Schlager: Letzte Hoffnung ist dahin - Roland Kaiser muss Konzerte erneut verschieben

Anfang September hatte Schlagerlegende Roland Kaiser noch Konzerte vor 5.000 Zuschauern gegeben. Doch nun folgt der nächste Rückschlag. Roland Kaiser muss im Kampf gegen …
Schlager: Letzte Hoffnung ist dahin - Roland Kaiser muss Konzerte erneut verschieben

Kriegserklärung an Florian Silbereisen - ZDF gibt ausgerechnet seinem Kumpel Mega-Vertrag für Samstagabendshow

Hammer in der Schlager-Szene: Das ZDF gibt dem bekanntem Sänger Giovanni Zarrella (42) einen Mega-Vertrag für mindestens zwölf große Samstagabendshows. Damit erklärt das …
Kriegserklärung an Florian Silbereisen - ZDF gibt ausgerechnet seinem Kumpel Mega-Vertrag für Samstagabendshow

Sommerhaus der Stars (RTL): Caro Robens muss singen „Es gibt nichts schlimmeres“

Beim „Sommerhaus der Stars“ müssen sich die Teilnehmer bei verschiedenen Spielen safen - für Caro Robens war eines jedoch mit Abstand das Schlimmste.
Sommerhaus der Stars (RTL): Caro Robens muss singen „Es gibt nichts schlimmeres“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.