Vier Tage vor dem Finale

Reality-TV-Sternchen Avilova verlässt das Dschungelcamp

Die nächste muss das Camp verlassen: Anastasiya Avilova ist von den Zuschauern rausgewählt worden. Foto: Andreas Arnold/dpa
+
Die nächste muss das Camp verlassen: Anastasiya Avilova ist von den Zuschauern rausgewählt worden. Foto: Andreas Arnold/dpa

Dieses Mal wählten die Zuschauer Anastasiya Avilova aus dem Camp. Das Reality-TV-Sternchen nahm den Rauswurf gelassen zur Kenntnis.

Köln/Murwillumbah (dpa) - Vier Tage vor dem Finale der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» ist Reality-TV-Sternchen Anastasiya Avilova von den Zuschauern rausgewählt worden. Die 31-Jährige nahm die Entscheidung gelassen zur Kenntnis, meinte aber auch: «Ich würde mich auch freuen zu bleiben.»

Das in der Ukraine geborene Model, das derzeit in Mainz lebt, nahm in den vergangenen Jahren an diversen TV-Formaten teil, darunter «Catch the Millionaire» (ProSieben) und «Temptation Island» (RTL).

Vor Avilova waren bereits Schauspielerin Sonja Kirchberger (55), «Deutschland sucht den Superstar»-Sängerin Toni Trips (22) und «Bachelor in Paradise»-Kandidat Marco Cerullo (31) ausgeschieden. Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause (66) musste bereits nach einem Tag aus medizinischen Gründen das Camp verlassen.

In der jüngsten Ausgabe, die wie immer live aus dem australischen Dschungel gesendet wurde, mussten sich die C-Promis aufgrund mehrerer Regelverstöße vorerst von ihren Luxusartikeln verabschieden. Außerdem traten Prince Damien (29) und Claudia Norberg (49) zur Dschungelprüfung an. Der Musiker und die Ex-Frau von Schlagersänger Michael Wendler holten dabei sechs von acht Sternen.

Mehr zum Thema

Billie Eilish bricht ihr Schweigen über das Lingerie-Shooting bei Vogue
Leute

Billie Eilish bricht ihr Schweigen über das Lingerie-Shooting bei Vogue

„Um alle zu verar***en“: Billie Eilish teilt ihre Gedanken zum kontroversen Fotoshooting mit der British Vogue.
Billie Eilish bricht ihr Schweigen über das Lingerie-Shooting bei Vogue
Sexismus und Doppelmoral: Marianne Rosenberg kritisiert Musikbranche scharf
Leute

Sexismus und Doppelmoral: Marianne Rosenberg kritisiert Musikbranche scharf

Seit Jahrzehnten steht Marianne Rosenberg erfolgreich auf der Bühne. Trotzdem – oder womöglich gerade deshalb – geht die Schlagersängerin mit der Musikbranche nun hart …
Sexismus und Doppelmoral: Marianne Rosenberg kritisiert Musikbranche scharf
„Mobbing an Jugendlichen“: Silvia Wollny schießt gegen Stefan Mross – sagt Estefania „Immer wieder sonntags“ ab?
Leute

„Mobbing an Jugendlichen“: Silvia Wollny schießt gegen Stefan Mross – sagt Estefania „Immer wieder sonntags“ ab?

Silvia Wollny ist außer sich: Weil Schlagerstar Stefan Mross sich beim Verlesen der „Immer wieder sonntags“-Gästeliste augenscheinlich über ihre Tochter Estefania lustig …
„Mobbing an Jugendlichen“: Silvia Wollny schießt gegen Stefan Mross – sagt Estefania „Immer wieder sonntags“ ab?

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.