Respekt für die Künstler

Regina Halmich mag bei Konzerten kein Handy

+
Regina Halmich mag ihr Handy, aber bei Konzerten bleibt es aus. Foto: Patrick Seeger

Bei Konzerten will die ehemalige Boxerin den Moment genießen. Deshalb bleibt bei Regina Halmich das Handy in der Tasche.

Rust (dpa) - Die frühere Boxweltmeisterin Regina Halmich (41) setzt sich bei Konzertbesuchen und anderen künstlerischen Veranstaltungen bewusst auf Handy-Diät.

"Ich finde es traurig, wenn Künstler auf der Bühne stehen und die Besucher halten ihnen ihre Mobiltelefone entgegen", sagte sie im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur: "Ich versuche, den Moment zu genießen und mich unterhalten zu lassen. Das ist besser, als ständig ins Handy zu schauen, um Fotos zu machen oder zu filmen." Zudem werde Künstlern so mehr Respekt entgegengebracht.

Halmich, Profiboxerin von 1994 bis 2007, lebt in ihrer Geburtsstadt Karlsruhe sowie in Berlin. Sie arbeitet seit Ende ihrer Sportkarriere unter anderem als Moderatorin.

Website Regina Halmich

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Insider verraten: Meghan plant Mega-Geburt mit merkwürdigen Details 

Meghan Markle ist hochschwanger. Die Geburt hat die Herzogin schon durchgeplant. Ihr steht ein ganzes Experten-Team zur Seite. 
Insider verraten: Meghan plant Mega-Geburt mit merkwürdigen Details 

GZSZ mit XXL-Folge - Rache an Laura erreicht krankes Level!

Ein richtiger GZSZ-Hammer der Fans da erwartet: Schon bald dürfen sich Fans auf eine XXL-Folge in Spielfilmlänge freuen! Welches Drama dort seinen Höhepunkt findet:
GZSZ mit XXL-Folge - Rache an Laura erreicht krankes Level!

Palina Rojinski: Nach Prank mit Mega-Ausschnitt - was wusste Rapper Yung Hurn von der Aktion?

Palina Rojinski begeisterte ihre Fans erst mit einem Mega-Ausschnitt-Foto, um dann den Streich aufzudecken. Was wusste Rapper Yung Hurn von der Aktion.
Palina Rojinski: Nach Prank mit Mega-Ausschnitt - was wusste Rapper Yung Hurn von der Aktion?

Helene Fischer: Die Vergangenheit von Thomas Seitel sorgt wohl für erste Kündigung

Die Beziehung von Helene Fischer zu Thomas Seitel sorgt hinter den Kulissen offenbar für viel Wirbel. Eine Kündigung soll bereits eingegangen sein. 
Helene Fischer: Die Vergangenheit von Thomas Seitel sorgt wohl für erste Kündigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.