„Ich nenne ihn nur noch Nummer 45“

R.E.M.-Frontmann Michael Stipe weigert sich Trumps Namen auszusprechen

+
Michael Stipe weigert sich den Namen des US-Präsidenten auszusprechen. 

Der Frontmann der US-amerikanischen Rockband R.E.M., die sich 2011 aufgelöst hat, will Donald Trump entpersönlichen. Deswegen weigert er sich den Namen des Präsidenten auszusprechen.

Der mit der Band R.E.M. berühmt gewordene US-Musiker Michael Stipe weigert sich, den Namen von US-Präsident Donald Trump auszusprechen. Er nenne den 45. Präsidenten der USA nur noch Nummer 45, sagte der Rockmusiker der "Welt am Sonntag".

"Ich verspüre den Drang, ihn zu entpersönlichen. Denn jedes Mal, wenn wir seinen Namen nennen, tritt dieser verstärkte Warhol-Effekt ein", erläuterte Stipe. Trump werde "durch diese dauererregte Berichterstattung größer und größer und größer".

Medien haben Trump groß gemacht

"Wir müssen es schaffen, von ihm wegzuschauen", sagte der 57-Jährige weiter. Stipe gibt den Medien eine Mitschuld daran, dass Trump Präsident wurde. Die Medien hätten es "diesem Reality-TV-Star" erlaubt, genau das zu machen, "was er am besten beherrscht: Nämlich die Leute im Fernsehen aus ihren Sitzen zu reißen", sagte Stipe. Im Moment scheine in der US-Politik nichts mehr irgendeinen Sinn zu ergeben. "Alles ist unglaublich surreal. Bizarr."

Stipe äußerte sich in dem Interview auch zu der Frage nach einer Wiedervereinigung von R.E.M., die sich 2011 nach eigenen Angaben in aller Freundschaft aufgelöst hatten. Einem Comeback erteilte er jedoch eine klare Absage. "Das wird nicht passieren. Dieses Kapitel ist abgeschlossen", sagte Stipe. Nicht für alles Geld der Welt würden die Musiker wieder zusammenkommen.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“

Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die „New York Times“ ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey …
Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Video

Für dieses Bild erntet Sophia Thomalla den Mega-Shitstorm

Sophia Thomalla provokant wie nie. Mit ihren Social-Media-Posts sorgt die Moderatorin schon in der Vergangenheit immer wieder für Furore. Diesmal erzürnt sie sogar die …
Für dieses Bild erntet Sophia Thomalla den Mega-Shitstorm

Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.