ARD-Sylvestershow

Roberto Blanco vergisst Text bei Liveauftritt

Kleine Panne bei Sylvestershow: Das Publikum und Roberto Blanco nahmen es mit Humor.
+
Kleine Panne bei Sylvestershow: Das Publikum und Roberto Blanco nahmen es mit Humor.

Seit 60 Jahren begeistert Roberto Blanco Deutschland mit seiner fröhlichen Art und Musik. Dass auch er nicht von Textaussetzern gefeit ist, konnte ein Millionenpublikum an Sylvester sehen.

Berlin -Seit 45 Jahren gehört der Ohrwurm „Ein bisschen Spaß muss sein“ zu Roberto Blancos Repertoire. Am Sonntagabend brachte der 80-jährige Schlagersänger ausgerechnet vor einem Millionenpublikum in der ARD-„Silvestershow“ live aus Graz die erste Strophe seines Hits nicht über die Lippen. Roberto Blanco bestritt im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass es sich um eine Panne gehandelt habe.

Zunächst setzte er in der ersten Strophe mit den korrekten Worten „Heute Nacht“ an, fiel dann aber in den Refrain zurück. Beim zweiten Versuch sang Blanco zunächst „Heute Nacht feiern wir“, dann überbrückte er die Lücken mit einem kräftigen „Yeah“ und „Yohohoho“. Die Zuschauer nahmen es gelassen und klatschten im Rhythmus mit. Profi Roberto Blanco überspielte mit viel Geschick die Situation und wechselte danach den Titel mit den Worten „Und jetzt Salsa“. Zunächst hatte am Neujahrsmorgen „bild.de“ berichtet.

„Ich bin der Sänger. Wenn ich das singe, dann singe ich das auf meine Art“, sagte Blanco am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Er habe den Song „tausend Millionen Mal“ gesungen und den Text nicht vergessen, sondern wegen der guten Stimmung im Saal improvisiert. Durchschnittlich 2,89 Millionen Zuschauern verfolgten Jörg Pilawas „Silvestershow“ bis Mitternacht.

mh/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

«Let's Dance»: Schöner Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

RTL hat das Tanzparkett wieder freigegeben - und vor allem die Fraktion der Männer über 50 gerät in der neuen Staffel «Let's Dance» in die Bredouille. Konsequenzen hat …
«Let's Dance»: Schöner Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Sonja Zietlow (RTL): Shitstorm nach Corona-Post - Dschungelcamp-Star löscht Facebook

Sonja Zietlow (51) sorgte mit fragwürdigen Corona-Posts im Netz für Diskussion. Nach fiesen Beleidigungen löschte der Dschungelcamp-Star sein Facebook-Profil.
Sonja Zietlow (RTL): Shitstorm nach Corona-Post - Dschungelcamp-Star löscht Facebook

Trennung für Kacey Musgraves und Ehemann Ruston Kelly

Die Hochzeit von Kacey Musgraves und Ruston Kelly liegt noch gar nicht so lange zurück. Doch nach etwas mehr als zwei Jahren Ehe trennt sich das Paar wieder.
Trennung für Kacey Musgraves und Ehemann Ruston Kelly

„Chewbacca“-Star Peter Mayhew gestorben - Todesursache nun bekannt

Peter Mayhew wurde als „Chewbacca“ aus den „Star Wars“-Filmen weltberühmt. Nun ist er im Alter von 74 Jahren gestorben. Die Todesursache ist auch schon bekannt.
„Chewbacca“-Star Peter Mayhew gestorben - Todesursache nun bekannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.