"Sie verfügt über einen guten Geschmack"

Roger Moores Frau kennt seine Bond-Filme nicht

+
ARCHIV - Der britische Schauspieler Sir Roger Moore und seine Frau Kristina.

Berlin - Die Ehefrau von Roger Moore (85) hat keinen seiner James-Bond-Filme gesehen. "Sie verfügt eben über einen guten Geschmack", sagte der Brite der "Bild am Sonntag".

Update vom 23. Mai 2017: Trauer um Roger Moore: Der britische Schauspieler ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Alle Informationen im Nachruf zum Tod von Roger Moore.

In den 1970er und 1980er Jahren ermittelte Moore in sieben Filmen als Superagent und Sexsymbol im Geheimdienst Ihrer Majestät. Seit einem Jahrzehnt ist er mit seiner vierten Ehefrau Kristina verheiratet.

Seinen Bond-Vorgänger Sean Connery hielt er für den besseren in der Rolle - bis Daniel Craig kam: "Der ist wahnsinnig echt. Man glaubt ihm einfach, dass er ohne mit der Wimper zu zucken einen Menschen umbringt."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht

Harry und Meghan wollen sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen. Während bereits viel zum „Megxit“ spekuliert wurde, hat sich das Paar nun selbst zu Wort gemeldet. 
Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht

Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung

Model Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange. In einem Post bei Instagram weckt sie bei ihren Fans große Hoffnungen.
Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung

Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht

Model Mareike Lerch von GNTM 2020 sorgt mit einem Bild bei Instagram für viel Wirbel. Nun haben ihre Fans einen schlimmen Verdacht.
Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht

Jan Fedder (Großstadtrevier): Trauriger Abschieds-Brief von ARD-Star aufgetaucht

ARD-Schauspieler Jan Fedder verstarb Ende des vergangenen Jahres in Hamburg. Der "Großstadtrevier"-Star verabschiedet sich in der Serie mit einem Brief. 
Jan Fedder (Großstadtrevier): Trauriger Abschieds-Brief von ARD-Star aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.