Latin-Pop

Sänger Álvaro Soler ist ein Sprachentalent

Álvaro Soler kommuniziert in vielen Sprachen. Foto: Uli Deck
+
Álvaro Soler kommuniziert in vielen Sprachen. Foto: Uli Deck

Álvaro Soler wurde mit Songs wie «El Mismo Sol» oder «Sofia» bekannt. Im Moment tourt der Latin-Pop-Sänger durch Deutschland.

Berlin (dpa) - Sprachen spielen für den deutsch-spanischen Sänger Álvaro Soler («Sofia») eine wichtige Rolle. Sie könnten helfen, Barrieren abzubauen und Missverständnisse zu vermeiden, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der 28-Jährige ist selbst ein Sprachentalent: Er spricht Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Katalanisch.

Auch für seinen beruflichen Erfolg spielten Sprachen eine große Rolle: «Obwohl ich auf Spanisch singe, kann ich mit den Menschen häufig in ihrer Muttersprache sprechen, so fühlt man sich näher», sagte der Latin-Pop-Sänger. Auf der Bühne fühle er sich trotzdem mit spanischen Texten am wohlsten. Deutsche Songs seien «vorerst nicht geplant».

Homepage Álvaro Soler

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Meghan & Harry: Neue Partnerschaft für ihre „Archewell“-Stiftung

Meghan und Harry haben bereits während ihrer Zeit als Senior Royals Hilfsorganisationen unterstützt, diese wichtige Arbeit setzen sie auch in den USA fort.
Meghan & Harry: Neue Partnerschaft für ihre „Archewell“-Stiftung

H.P. Baxxter (Scooter) bezeichnet Gendern als „Idiotensprache“ - und ist damit Teil des Problems

Die Gender-Debatte spaltet Deutschland: Auch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter fährt einen klaren Kurs, findet geschlechtergerechte Sprache „zum Kotzen“, wie er in einem …
H.P. Baxxter (Scooter) bezeichnet Gendern als „Idiotensprache“ - und ist damit Teil des Problems

Queen Elizabeth II.: Gut gewappnet vor Cyberangriffen

In Sachen Digitalisierung setzt Queen Elizabeth II. nicht auf Tradition, sondern auf Innovation. Um das Königshaus vor Cyberattacken zu schützen, scheut die Monarchin …
Queen Elizabeth II.: Gut gewappnet vor Cyberangriffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.