Er wurde 74 Jahre alt

Einer der Größten im französischen Showbusiness ist tot: Johnny Hallyday

+
Johnny Hallyday ist gestorben.

Der französische Sänger und Schauspieler Johnny Hallyday ist tot. Der 74-jährige starb in der Nacht an den Folgen einer Krebserkrankung.

Das berichtete die Agentur AFP unter Berufung auf eine Mitteilung seiner Frau Laeticia. Hallyday, dessen bürgerlicher Name Jean-Philippe Smet lautet, hatte seine musikalische Laufbahn in den frühen 60er-Jahren mit Schlagern begonnen, ehe er auf Rockmusik umsattelte. Er galt bis zuletzt als einer der größten Stars im französischen Showbusiness.

Auf der offiziellen Facebook-Seite von Johnny Hallyday gibt es bislang keinen Post zum Tod des Sängers (Stand: Mittwoch, 6.50 Uhr).  

Video: Johnny Hallyday singt „Que Je t‘aime“

dpa/sah

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehrliche Worte beim Abschied von Prinz Henrik

Der dänische Prinz Henrik wollte kein Staatsbegräbnis. Zur Trauerfeier dürfen nur ganz wenige Gäste kommen. Sie erleben eine gerührte Königsfamilie - und hören ehrliche …
Ehrliche Worte beim Abschied von Prinz Henrik

Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert

„Heuchlerin“, „Du bist nicht meine Freundin“ - diese Worte sind im Streit zwischen den "Sex and the City"-Darstellerinnen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker gefallen. …
Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert

Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz

Mit dem Schlauchboot reisen Schauspieler selten in Berlin an. Aber der spanische Oscar-Preisträger Xavier Bardem will gar nicht zur Berlinale. Er setzt seinen …
Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz

Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen

Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik in kleinem Kreis in Kopenhagen beigesetzt. Ein offizielles Staatsbegräbnis hatte er nicht gewollt.
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.