Mann wollte ein Fünftel ihrer Einnahmen

Sängerin Annett Louisan wurde erpresst

Annett Louisan
+
Annett Louisan.

Hamburg - Der Erfolg schafft Neider und manchmal werden die sogar kriminell. Das musste am eigenen Leib Annett Louisan (38) erfahren. Die Sängerin wurde Opfer einer Erpressung.

Entsprechende Medienberichte bestätigte die Hamburger Oberstaatsanwältin Nana Frombach der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Einem 42 Jahre alten Mann werde vorgeworfen, die Wahl-Hamburgerin ("Das Spiel") im vergangenen Jahr über Facebook kontaktiert und Geld von ihr gefordert zu haben. Der 42-Jährige habe behauptet, maßgeblich am musikalischen Erfolg von Louisan beteiligt gewesen zu sein, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Außerdem habe er von der Sängerin gefordert, ihre gesamten Einkünfte von 2004 an aufzulisten und ihm 20 Prozent der Gesamtsumme zu überweisen.

Die „Hamburger Morgenpost“ und die „Bild“ Hamburg hatten darüber berichtet. Laut Staatsanwaltschaft beginnt der Prozess gegen den Angeklagten an diesem Freitag.

Annett Louisan - Das Spiel (Official Video)

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

JP Kraemer äußert sich zu IAA-Protesten – und macht Aktivisten ein Angebot
Leute

JP Kraemer äußert sich zu IAA-Protesten – und macht Aktivisten ein Angebot

Auf Twitch hat sich der Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer zu den teils radikalen IAA-Protesten geäußert. Auch vor seinem Museum wurde schon demonstriert.
JP Kraemer äußert sich zu IAA-Protesten – und macht Aktivisten ein Angebot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.