Musiker

Samu Haber positiv auf Corona getestet

Samu Haber
+
Samu Haber wurde positiv auf Corona getestet. Foto: Marcel Kusch/dpa

Bei Samu Haber ist ein Corona-Test positiv ausgefallen. Der finnische Musiker wundert sich - denn er hat überhaupt keine Symptome.

Berlin (dpa) - Der finnische Musiker Samu Haber (44) ist positiv auf Corona getestet worden. Er habe vor dem Auftritt in einer finnischen Fernsehshow einen Test machen müssen, der positiv ausgefallen sei.

«Ich konnte es erst nicht glauben, weil ich keine Symptome habe und mich ganz normal fühle», schrieb Haber am späten Freitagabend auf Instagram. Der Frontmann der Band Sunrise Avenue («Hollywood Hills») hat sich in Quarantäne begeben und wartet «auf bessere Tage».

Haber, der mit seiner Biografie «Forever Yours» auf Platz eins der «Spiegel»-Bestsellerliste Sachbuch steht, ist derzeit als Coach bei der Castingshow «The Voice of Germany» zu sehen. Dort sitzt er auf einem Doppelstuhl mit Rea Garvey - und einer Plexiglasscheibe dazwischen.

Am Freitag standen in Berlin Aufzeichnungen an. Nach Angaben von ProSiebenSat.1 habe sich die Produktionsfirma noch am selben Tag mit dem örtlichen Gesundheitsamt in Verbindung gesetzt. «Die aktuellen Dreharbeiten zur Show wurden am Abend mit der Genehmigung des Gesundheitsamts und unter strikter Einhaltung des ausgegebenen Maßnahmenkatalogs ohne Samu Haber abgeschlossen», teilte ein Sprecher am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

© dpa-infocom, dpa:201024-99-63297/3

Post auf Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Goodbye Deutschland (Vox): Peggy und Steff völlig verändert - Paar sieht aus wie Barbie und Ken

„Goodbye Deutschland“: Die beliebten VOX-Auswanderer Peggy Jerofke und Steff Jerkel sehen total anders aus - wie Barbie und Ken.
Goodbye Deutschland (Vox): Peggy und Steff völlig verändert - Paar sieht aus wie Barbie und Ken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.