Beruf

Sarah Lombardi macht «ein bisschen was von allem»

Sarah Lombardi
+
Sarah Lombardi hat Spaß an dem, was sie macht. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/ZB

Die Sängerin stellt ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Sie sagt, sie sei froh, einen Job zu haben, der er zudem viel Spaß mache.

Köln (dpa) - Die Sängerin Sarah Lombardi (28) beschreibt ihr Berufsbild als «ein bisschen was von allem».

«Mir machen die Dinge, die ich machen darf, aber auch unheimlich viel Spaß. Es ist auch nie verkehrt, sich breit aufzustellen und mehrere Standbeine zu haben», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Das gelte besonders in «einer so schwierigen Phase, in der man froh sein kann, überhaupt Arbeit zu haben».

Die 28-Jährige wurde als Zweitplatzierte in der Casting-Show «Deutschland sucht den Superstar» bekannt, hat aber auch an diversen anderen Formaten teilgenommen («Let's Dance», «Dancing on Ice»). Zudem ist sie Influencerin. Zuletzt gewann sie die ProSieben-Show «The Masked Singer». Von Freitag an (27. November, 20.15 Uhr, Sat.1) sitzt Lombardi zudem in der Jury der neuen Sat.1-Show «Pretty in Plüsch».

© dpa-infocom, dpa:201126-99-468549/2

Presseseite zur "Pretty in Plüsch"

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Florian Silbereisen spricht über seinen irren Spitznamen: Seine Kumpels etablierten ihn
Leute

Florian Silbereisen spricht über seinen irren Spitznamen: Seine Kumpels etablierten ihn

Florian Silbereisen ist momentan nicht mehr wegzudenken aus der deutschen TV-Landschaft. In der neuen Staffel DSDS sitzt er in der Jury - und spricht vorher noch über …
Florian Silbereisen spricht über seinen irren Spitznamen: Seine Kumpels etablierten ihn
Meat Loaf: Corona-Infektion kurz vor Tod? - Donald Trump meldet sich zu Wort
Leute

Meat Loaf: Corona-Infektion kurz vor Tod? - Donald Trump meldet sich zu Wort

Meat Loaf ist tot. Der Sänger wurde 74 Jahre alt und starb im Kreise seiner Familie. Woran er verstarb, ist bislang unklar.
Meat Loaf: Corona-Infektion kurz vor Tod? - Donald Trump meldet sich zu Wort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.