Einfach ausgetauscht?

Sarah Lombardi, die Neue von Bohlen - Pietro reagiert:  „Dieter, ich bin sehr enttäuscht ...“

+
Sarah Lombardi freut sich riesig auf die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen.

Sarah Lombardi wird die Neue an der Seite von Dieter Bohlen. Zumindest wenn es um die „Supertalent“-Jury geht. Ihr Ex Pietro reagiert schnell.

Köln - Pietro Lombardi (26) an der Seite von Dieter Bohlen (65) sind die Fernsehzuschauer ja gewohnt. Denn der Pop-Titan hat den einstigen Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ als Jury-Mitglied in eben jene Musikshow geholt. 

Jetzt die zweite Sensation: Auch Pietros Ex, Sarah Lombardi (26), soll nun als Jurorin neben Dieter Platz nehmen. Und zwar nicht etwa ebenfalls bei DSDS, Bohlen setzt die Sängerin in die Jury von „Das Supertalent“ neben Bruce Darnell (61). Das dynamische Trio wird also ab sofort nach sensationellen Talenten suchen und die teilweise spektakulären Auftritte bewerten.

Dieter Bohlen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Sarah Lombardi

Bohlen begründet seine Entscheidung auf Instagram so: „Ich freue mich total auf Sarah. Sie ist eine mega Sängerin, hat bewiesen, dass sie super tanzen kann und selbst auf dem Eis ist sie die Königin. Wer kann besser beurteilen, wie man sich als Kandidat fühlt? Sie hat einfach alles, was eine emotionale, natürliche Jurorin mitbringen sollte.“ 

Doch was sagt Sarahs Ex dazu - fühlt sich Pietro nicht vom Pop-Titan hintergangen?

Pietro Lombardi: „Dieter ich bin sehr enttäuscht! Ich dachte, wir wären Freunde!“

„Dieter ich bin sehr enttäuscht! Ich dachte, wir wären Freunde, wir wären Brüder!“, beginnt der Sunnyboy seine Insta-Story ernst, bevor er in Gekicher ausbricht. Dann hat Pietro eine Nachricht an seine Follower: „Leute, alle schreiben mir, weil Sarah in der Jury ist. Dieter hat mich schon vor einem halben Jahr gefragt, ob es okay für mich wäre, wenn Sarah in der Jury sitzt. Natürlich ist es okay für mich!“, versichert der 26-Jährige und schickt ehrlich hinterher: „Ich gönne Sarah von Herzen das Beste und Dieter und ich sind ein unzertrennliches Team!“

In seiner Instagram-Story macht Pietro Dieter eine Ansage.

Sarah Lombardi: „Es wird das erste Mal sein, dass ich selbst jemanden bewerten werde“

Auch Sarah verkündet auf ihrem Instagram-Account die frohe Botschaft: „Ich freue mich unfassbar auf diese Zeit, an der Seite von meinem lieben Dieter und dem Bruce.“ Da sie bisher selbst immer nur als Kandidatin, aber niemals als Jury-Mitglied auftrat, sei die Aufgabe eine spannende Herausforderung für sie. Umso besser könne sie sich auch in die Kandidaten einfühlen. 

Sarah tritt übrigens in die Fußstapfen von Sylvie Meis (41), die letztes Jahr bei „Das Supertalent“ in der Jury saß - kürzlich schockte die Moderatorin aber mit ihrem Gesicht. Beim Finale vonDSDS benahm sich Dieter Bohlen zuletzt unschön, als der Sieger verkündet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lena Meyer-Landrut: Fan veröffentlicht Bild von ihr ohne Hose - sie reagiert begeistert

Lena Meyer-Landrut scheint sich ohne Hose zu gefallen - und auch ihren Fans. Auf ein veröffentlichtes Bild reagiert sie nun begeistert.
Lena Meyer-Landrut: Fan veröffentlicht Bild von ihr ohne Hose - sie reagiert begeistert

Meghan über ihren Ärger mit Boulevardpresse

Die britische Königsfamilie steht unter ständiger Beobachtung der Boulevardpresse. Welchem Druck die Betroffenen dabei standhalten müssen, darüber hat jetzt Prinz Harrys …
Meghan über ihren Ärger mit Boulevardpresse

Star tot in Betonklotz aufgefunden - Ermittler haben gruselige Theorie

Was ist geschehen in und um Las Vegas? Die Ermittler haben nach dem Fund einer Leiche schon konkrete Anhaltspunkte. Es handelt sich wohl um einen vermissten …
Star tot in Betonklotz aufgefunden - Ermittler haben gruselige Theorie

Thomas Gottschalk: Ich hatte verdammtes Glück

Karriere machen ist auch eine Sache des Timing. Dies weiß auch Thomas Gottschalk.
Thomas Gottschalk: Ich hatte verdammtes Glück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.