Hessen

Schlager: Bekannter Sänger feiert in Shisha-Bar in Hanau, als Anschlag los geht

Schlager: Ein Feuerherz-Star war bei dem Anschlag in Hanau hautnah dabei - Das ist sein erschütterndes Bekenntnis dazu.

  • Am Mittwoch, 19.02.2020, starben bei einem Anschlag  in Hanau (Hessen) neun Menschen.
  • Der Täter Tobias Rathjen (43) wurde kurz danach in der Wohnung neben der Mutter (72) tot aufgefunden.
  • Ein Mitglied der Schlagergruppe Feuerherz erlebte den Anschlag hautnah mit.

Hanau - Am Mittwochabend des 19. Februar 2020 ereignete sich in der Hanauer Innenstadt, gegen 22 Uhr ein Anschlag, bei dem neun Menschen zu Tode kamen. Der Täter Tobias Rathjen (43)  erschoss laut Augenzeuge in der Shisha Bar „Midnight“ den Chef und eine weitere Person. Zurück auf der Straße gab der Täter tödliche Schüsse auf den Betreiber „Café-Bar La Votre“ sowie auf einen Jugendlichen ab. Mit dem Auto fuhr Tobias Rathjen in den Hanauer Stadtteil Kesselstadt. Dort drang er in die „Arena-Bar“ ein und erschoss weitere fünf Menschen. Auch ein Schlagerstar war bei der schrecklichen Tat in Hanau dabei. Ein Sänger der Schlagergruppe Feuerherz verbrachte den Abend in der Hanauer Innenstadt (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) wie extratipp.com* berichtet. Dort war der Schlagerstar* mit Freunden in einer der Bars (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) und erlebte den Anschlag hautnah mit.  

Schlager: So erlebten die Augenzeugen den Anschlag in Hanau

Ein Augenzeuge, Suleiman Ahmad berichtet gegenüber tagesspiegel.de. „Da stand auch ein Freund von mir. Ich fragte: Bruder, alles okay bei dir?“ Der Freund habe ihn angeguckt, als ob Ahmad eine unbekannte Sprache spreche. „Er wirkte traumatisiert.“ Nachdem der Täter mit dem Auto weggefahren war, kamen die Schwerverletzten aus der Shisha Bar auf die Straße. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#hanaustehtzusammen

Ein Beitrag geteilt von Stadt Hanau (@stadt_hanau) am

Nach der Tat fanden die Ermittler den Täter Tobias Rathen (43) und seine Mutter (72) in der gemeinsamen Wohnung tot auf. Auch eine Schusswaffe wurde dort sichergestellt. Wie hessenschau.de kurz nach der Tat berichtet, soll der Täter Mitglied in einem Sportschützenverein gewesen sein. 

Schlager: Die Schlagerband Feuerherz singt sich zum Erfolg

Die GruppeFeuerherz wurde 2014 gegründet. Die vierköpfige Band mischen in ihren Songs Pop mit Schlagermelodien. Ein Jahr nach der Gründung erschien 2015 das erste Album „Verdammt guter Tag“. Ganze viermal schafften es die Sänger 2015 in der TV-Show von Florian Silbereisen. 2016 begleitetet die Band den Schlager-Star Florian Silbereisen auf Tour. Das zweite Album „Genau wie du“ erschien ebenfalls 2016. 

2017 begleitete Feuerherz Maite Kelly auf ihrer Tournee „Die wunderbare Welt der Maite Kelly“.  2018 folgte das Album „Feuerherz“ und erstmals eine eigene Tournee. Nach erfolgreichen Konzerten wurden die Tournee um weitere Termine für 2019 ausgedehnt, das Album „Vier“ erschien im August.

Schlager: Der Sänger der Gruppe Feuerherz Dominique Baltas entkam in Hanau nur knapp einer Katastrophe

Schlager: Der Feuerherz-Sänger zeigt sich nach dem Anschlag in Hanau erschüttert 

Auch ein Schlagerstar befand sich während des Anschlags mit Freunden in einer der Bars, wie er wenige Tage nach der Tag auf seinem Facebook-Account öffentlich bekannt machte. Er habe es nach eigenen Angaben ohne Verletzungen in Sicherheit geschafft.„Ich bin in tiefster Trauer um meiner Heimat Hanau“, schreibt der 28-jährige Feuerherz-Sänger Dominique Baltas auf Facebook. 

„Bin dem Herrn dankbar, dass wir es heil rausgeschafft haben“, so der Sänger weiter. „Mir ist jetzt viel bewusster, was es heißt am Leben zu sein. Das ist das größte Geschenk, was uns Menschen gegeben wurde. Darum sollten wir bewusster leben, uns gegenseitig respektieren und lieben. Make love not war!“ So schreibt der am 02. August 1992 in Bremerhaven geborene Schlager-Star und Sänger der Band Feuerherz Dominique Baltas zu dem Anschlag in seiner Heimatstadt Hanau.

Ein bekannter Schlagersänger hat „große Angst“ vor dem Coronavirus*, denn er wohnt in Heinsberg. Dort gibt es alleine schon 14 Fälle.

Schlager: Sind Klubbb3 längst getrennt? Schon wieder wurde ein Auftritt des Trios um Florian Silbereisen abgesagt. Und der Schlagerstar hat sogar noch eine weitere schlimmer Mitteilung. Dieses Drama um die Sängerin beim Schlagerfest XXL* mit Florian Silbereisen schockiert die Fans.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa Ar ifoto Ug (Fotomontage)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

Huch, was ist denn da passiert? Ina Müller zeigt sich in ihrer Sendung mit gänzlich neuer Frisur. Auch den Zuschauern entgeht der neue Look der Moderatorin nicht.
Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

Kate und Prinz William: Seit Geburt von Baby Louis hat sich etwas verändert - Auftritt sagt viel aus

Kate Middleton und Prinz William gelten als das royale Vorzeigepaar. Doch laut einer Expertin soll sie die Geburt ihres jüngsten Sohnes verändert haben.
Kate und Prinz William: Seit Geburt von Baby Louis hat sich etwas verändert - Auftritt sagt viel aus

Sturm der Liebe (ARD): Nächster Serien-Liebling verlässt Fürstenhof

Auch das noch! Nach dem Ausstiegs-Boom der letzten Wochen, verlässt jetzt auch Serien-Hottie Sandro Kirtzel bald den Fürstenhof in Bichlheim.
Sturm der Liebe (ARD): Nächster Serien-Liebling verlässt Fürstenhof

Melanie Müller eskaliert bei „Like Me I‘m Famous“ (RTL): „Jetzt reiß dich mal zusammen, du Zwerg!“

Der Zoff umd Likes und die meiste Sendezeit eskaliert bei „Like Me I‘m Famous" in Folge sieben, als Alexander Molz (Köln 50667) den Deal mit Melanie bricht.
Melanie Müller eskaliert bei „Like Me I‘m Famous“ (RTL): „Jetzt reiß dich mal zusammen, du Zwerg!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.