„Ich wollte nichts beschönigen! “

Antonia aus Tirol lässt sich für neues Musikvideo erstechen - Zeichen gegen häusliche Gewalt

Antonia aus Tirol am 25.06.2016 bei „Immer wieder Sonntags“ im Europapark Rust. Daneben: Szenen aus ihren neuen Musikvideo zu „She‘s in love with you“ (Fotomontage)
+
Antonia aus Tirol will mit ihren neuen Musikvideo auf häusliche Gewalt aufmerksam machen. (Fotomontage)

Antonia aus Tirol will mit ihren neuen Musikvideo auf häusliche Gewalt aufmerksam machen. Doch der schockierende Clip kommt nicht bei jedem Fan gut an.

Linz, Österreich - Viel nackte Haut und noch mehr Blut: Antonia aus Tirol (41) setzt in ihrem neuen Musikvideo auf einen möglichst hohen Schock-Faktor. Das Ganze hat allerdings einen ernsten Hintergrund. Mit dem Horror-Video will der Schlager*-Star ein Zeichen gegen häusliche Gewalt setzen. Die Reaktionen von ihren Fans könnten allerdings verschiedener gar nicht sein. Extratipp.com* berichtet.

Antonia aus Tirol blutverschmiert am Boden: Neues Musikvideo soll schockieren

Eine Leiche im Badezimmer, viel Blut, Polizeisirenen und die Spurensicherungen, die die Tote zudeckt: Hier handelt es sich nicht etwa um den neusten Hollywood-Thriller, sondern um das neue Musikvideo von Antonia aus Tirol (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*). Mit ihrem neuen Song „She‘s in love with you“ will die Schlagersängerin nämlich nicht nur in die Charts, sondern auch auf häusliche Gewalt aufmerksam machen.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen.++ 

Antonia will ein Zeichen setzen - und das mit ziemlich heftigen Bildern. Im Musikvideo sieht man, wie der Schlagerstar (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) von einem Mann verprügelt wird. Ihr Kopf wird mehrmals gegen eine Glasscheibe geschlagen. Solange bis das Glas zerspringt und die Schlagersängerin eine Platzwunde auf der Stirn hat.

Doch damit nicht genug: Anschließend geht der Mann mit einem langen Messer auf Antonia los und rammt es ihr in den Bauch. Antonia bricht zusammen und verblutet am Badezimmerboden. Dazwischen räkelt sie sich noch in schwarzer Unterwäsche im Bett. Am Schluss ist noch ein selbstgebasteltes Schild mit der Aufschrift „Stop Domestic Violence“ (dt: Stoppt häusliche Gewalt) zu sehen. Häusliche Gewalt ist ein ernstzunehmendes Problem, auf das aufmerksam gemacht werden sollte. Doch warum hat sich Antonia für diese krassen Bilder entschieden?

Neues Schock-Video von Antonia aus Tirol

Antonia aus Tirol: Fans reagieren gemischt auf das Schock-Video

„Ich wollte nichts beschönigen! “, erklärt die Schlagersängerin (44.373 monatliche Hörer auf Spotify*) im BILD-Interview. „Ich weiß, dass häusliche Gewalt gegenüber Frauen und auch Kindern zugenommen hat, das ist besorgniserregend. In den vergangenen Jahren hat es in Deutschland hunderte weibliche Mordopfer häuslicher Gewalt gegeben. Jede dritte Frau war Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt.“

Sie könne nicht annähernd nachempfinden, wie es diesen Frauen geht, aber Antonia wolle nicht wegsehen. Sie sei erschüttert, dass so etwas heute immer noch stattfindet. „Man sollte melden, wenn hinter verschlossenen Türen erwachsenen Menschen und Kindern Gewalt angetan wird“, so Antonia aus Tirol schließlich.

Antonia aus Tirol will ein Zeichen gegen häusliche Gewalt setzen

Ihre Fans reagieren gemischt auf das Schock-Video. Viele finden den Clip durchaus gelungen. „Das Lied ist echt toll geworden und das Video gefällt mir sehr Antonia“, schreibt ein Fan unter das YouTube-Video. Ein anderer Fan sieht Antonias Umgang dem ernsten Thema kritischer:

Was ein lächerliches Video, zwischen halben Porno Frequenzen wird versucht auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Sorry, aber entweder nehm‘ ich das Thema ernst und setzte die Botschaft auch mit dem nötigen Respekt und Ernsthaftigkeit um, oder ich lass die Finger davon (...). Dieses Video ist wie eine Verarsche für alle Opfer!

YouTube-Kommentar von Susanne

Das ist nicht das erste Mal, dass die Schlagersängerin mit ihrem Musikvideo die Gemüter ihrer Fans erhitzt. Erst im Februar hatte Antonia mit „Jailhouse Rock“ für einen handfesten Skandal gesorgt (extratipp.com berichtete*). In dem Clip gab es nämlich ein paar eindeutige Szenen, die einige Fans sprachlos machten. Unter anderem war von Sexismus, Frauen-Unterdrückung und Missbrauchs-Verharmlosung die Rede.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fürst Albert II.: Schon wieder fehlt Charlène beim Familienausflug

Wo steckt Fürstin Charlène? Die Ehefrau von Fürst Albert II. war auch beim jüngsten Auftritt der Fürstenfamilie nirgends zu sehen.
Fürst Albert II.: Schon wieder fehlt Charlène beim Familienausflug

Kampf der Realitystars (RTL2): Alessia Herren trifft auf NRW-Bachelor – erste Reaktionen der Kandidaten

Beim „Kampf der Realitystars“ auf RTL2 will sich Alessia Herren den Sieg holen. Doch sie hat gefährliche Konkurrenz unter den Kandidaten.
Kampf der Realitystars (RTL2): Alessia Herren trifft auf NRW-Bachelor – erste Reaktionen der Kandidaten

ZDF Fernsehgarten: Andrea Kiewel erhält fette Gage für ihre Moderation

ZDF-Fernsehgarten: Jeden Sonntag steht Andrea Kiewel für die TV-Show vor der Kamera - ihre Gage pro Moderation kann sich dabei durchaus sehen lassen.
ZDF Fernsehgarten: Andrea Kiewel erhält fette Gage für ihre Moderation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.