„Terminator“ gibt sich religiös

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau

Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.

Passau - Der „Terminator“ klimperte am Mittwoch einige Takte auf dem riesigen Instrument, wie das Bistum Passau auf seiner Homepage berichtete. Für ihn sei damit ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen, zitierte das Bistum Schwarzenegger. Auf einem im Internet veröffentlichten Video war zu sehen, wie der Schauspieler mit seinem Smartphone die größte Domorgel der Welt filmte und fotografierte. Zuvor hatte er einem halbstündigen Orgel-Konzert gelauscht. Der Besuch im Dom kam überraschend: Nach Angaben des Bistums hatte sich Schwarzenegger spontan aus dem Auto angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein stellt sich den Behörden in New York

Rund ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Harvey Weinstein hat er sich gestellt. Der Produzent ging am Freitag in ein Gebäude der …
Harvey Weinstein stellt sich den Behörden in New York

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Für Heidi Klum war es wohl ein ganz besonderes GNTM-Finale: Sie moderierte unter den Blicken eines Zuschauers, der nur Augen für sie hatte. Während er sie anstrahlte, …
GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Bonnie Strange verrät den Namen ihrer Tochter - und der ist alles andere als gewöhnlich

Nach langem Warten verkündet die frischgebackene Mutter Bonnie Strange endlich den Namen ihrer Tochter. Und der ist - wie erwartet - sehr besonders. 
Bonnie Strange verrät den Namen ihrer Tochter - und der ist alles andere als gewöhnlich

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Am Mittwoch hatte Lena Meyer-Landrut Geburtstag und feierte diesen an einem ganz besonderen Ort. Für diesen tollen Tag dankte sie ihrem Freund auf rührende Art und Weise.
Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.