Partnersuche

Sharon Stone irritiert Nutzer einer Dating-App

Ein Date mit Sharon Stone? Jetzt wieder möglich. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa
+
Ein Date mit Sharon Stone? Jetzt wieder möglich. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Hollywood-Star Sharon Stone hat sich bei einer Dating-App angemeldet. Und das sorgte für reichlich Furore.

Los Angeles (dpa) - Die mit dem Erotikthriller "Basic Instinct" berühmt gewordene US-Schauspielerin Sharon Stone (61) hat die Nutzer einer Dating-App irritiert. Ihr Profil wurde zeitweise gesperrt, weil mehrere Nutzer es für einen Fake hielten. "Ist es ein Ausschlusskriterium, ich zu sein", fragte Stone bei Twitter.

Ein Sprecher der App Bumble erklärte am Montag (Ortszeit) dem US-Sender CNN: "Bei solch einer Ikone können wir verstehen, warum so viele unserer Nutzer dachten, es sei zu schön, um wahr zu sein." Die Schauspielerin habe ihr Profil außerdem nicht mit einem Fotocheck verifiziert. Man werde dennoch sicherstellen, dass ihr Profil nicht noch einmal blockiert werde.

Stone war bislang zwei Mal verheiratet, mit dem TV-Produzenten Michael Greenburg (1984-1987) und dem Zeitungsverleger Phil Bronstein (1998-2004). Sie hat drei Adoptivsöhne.

Tweet von Sharon Stone

Tweet von Bumble

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kelly Osbourne plötzlich total schlank: Fans völlig verblüfft - „siehst wie komplett andere Person aus“

Die Musikerin Kelly Osbourne ist fast nicht mehr wiederzuerkennen: Auf Instagram überraschte sie ihre Fans mit einem komplett anderen Aussehen.
Kelly Osbourne plötzlich total schlank: Fans völlig verblüfft - „siehst wie komplett andere Person aus“

Lena Meyer-Landrut: Sängerin lässt die Hüllen fallen - ESC-Gewinnerin setzt Zeichen gegen Bodyshaming

Lena Meyer-Landrut kann nicht nur gut singen. Von ihrem perfekten Körper träumt so mancher Fan, doch auch die Sängerin hat mit normalen Problemchen zu kämpfen.
Lena Meyer-Landrut: Sängerin lässt die Hüllen fallen - ESC-Gewinnerin setzt Zeichen gegen Bodyshaming

Bekannter ZDF-Moderator gestorben - eine „schillernde“ Sendung machte ihn bekannt

Das ZDF trauert um den legendären Moderator Volker Panzer - er betreute mehr als ein Jahrzehnt lang eine renommierte Sendung, das ZDF-„nachtstudio“.
Bekannter ZDF-Moderator gestorben - eine „schillernde“ Sendung machte ihn bekannt

Dolly Parton unterstützt "Black Lives Matter"-Bewegung

Dolly Parton gilt als eine der wenigen Prominenten, die unterschiedliche Bevölkerungs- und Altersgruppen in den USA eint, äußert sich aber selten politisch.
Dolly Parton unterstützt "Black Lives Matter"-Bewegung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.