„Bitte sing nie wieder in deinem Leben!“

Sommerhaus der Stars (RTL): Caro Robens muss singen „Es gibt nichts schlimmeres“

Beim „Sommerhaus der Stars“ müssen sich die Teilnehmer bei verschiedenen Spielen safen - für Caro Robens war eines jedoch mit Abstand das Schlimmste.

Bocholt - In der vergangenen Folge „Das Sommerhaus der Stars“ mussten Diana Herold (46) und ihr Mann Michael die „Villa“ verlassen. Sie hatten von ihren TV-Mitbewohnern die meisten Stimmen erhalten und konnten sich in den Safety-Spielen zuvor nicht den Sieg holen. Dieses Schicksal wird auch in der nächsten Entscheidungsnacht wieder ein Paar treffen. Der Druck sich in einem der Spiele zu sichern, ist somit extrem hoch. Doch bei „Duschkaraoke“, dem nächsten Wettkampf, geht es ausgerechnet darum, zu singen - für Caro Robens (41) könnte es nichts Schlimmeres geben.

„Gott, siehst du scheiße aus mit der Kappe“, findet Andreas

„Sommerhaus der Stars“: Andreas Robens verzweifelt - Caro will einfach nicht singen

Während manche „Sommerhaus der Stars“-Paare, so wie Eva Benetatou (28) und ihr Chris (28), von dem Spiel absolut begeistert sind, fehlen Caro Robens kurz die Worte. Denn bei „Duschkaraoke“ muss sich die Frau unter eine eiskalte Dusche stellen, während sie ihrem Mann Songs vorträllern muss. Dieser muss sie dann auch noch erraten - wer am meisten schafft, hat gewonnen und ist sicher in der nächsten Runde. Die Reaktionen auf die Spielregeln fallen ganz unterschiedlich aus. Iris Klein (53) verkündet: „Ach du lieber Gott, das wird ja peinlich“, doch die Pfälzerin nimmt‘s mit Humor. Denise Kappés (30) hingegen weigert sich überhaupt teilzunehmen.

Und auch für Caro Robens ist es die absolute Horror-Vorstellung. Sie gibt zwar ihr bestes, doch Gesang kann man das, was aus ihrem Mund kommt, trotzdem nicht nennen. „Die redet mit mir, die soll singen“, beschwert sich Andreas (53). „Hast du keinen Sound?“, fragt er immer wieder verzweifelt. Schließlich wird er sogar respektlos, bezeichnet seine Frau unter anderem als „Hohlkopf“. Doch die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin gibt nicht auf: „Apache bleibt gleich, Apache bliebt gleich, brumbrum“ zitiert sie die Lyrics von „Roller“.

Dass Caro und Andreas Robens das Spiel im „Sommerhaus der Stars“ nicht für sich entscheiden konnten, erübrigt sich wohl zu erwähnen. Unterhaltsam war‘s trotzdem allemal. Das Schlusswort hat Andreas: „Bitte sing nie wieder in deinem Leben!“

Rubriklistenbild: © Screenshot/TVNOW & Instagram/Caro und Andreas Robens

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lucas Cordalis verheimlichte Corona-Infektion vor Frau - Katzenberger reagiert öffentlich: „kurz davor, ...“
Leute

Lucas Cordalis verheimlichte Corona-Infektion vor Frau - Katzenberger reagiert öffentlich: „kurz davor, ...“

Nachdem bekannt wurde, dass Lucas Cordalis aufgrund eines positiven PCR-Tests nicht ins Dschungelcamp einziehen wird, meldet sich nun auch Daniela Katzenberger. Sie …
Lucas Cordalis verheimlichte Corona-Infektion vor Frau - Katzenberger reagiert öffentlich: „kurz davor, ...“
Sorge um Ireen Sheer: Schlager-Star im Krankenhaus
Leute

Sorge um Ireen Sheer: Schlager-Star im Krankenhaus

Erst im November bestätigte Schlagerstar Ireen Sheer ihr Karriere-Ende. Wenige Monate später erhält die 72-Jährige eine schreckliche Diagnose: Augenthrombose.
Sorge um Ireen Sheer: Schlager-Star im Krankenhaus
Prinz Andrew verschwindet heimlich, still und leise aus Social Media
Leute

Prinz Andrew verschwindet heimlich, still und leise aus Social Media

Nach dem Entzug der Ehrungen und Titel folgt für Prinz Andrew der nächste Schritt. Seine Social Media Accounts wurden von heute auf morgen stillgelegt oder entfernt.
Prinz Andrew verschwindet heimlich, still und leise aus Social Media
RTL-Moderatorin im Urlaub beklaut, dann fällt sie auf Betrüger rein - „13.000 Euro waren weg“
Leute

RTL-Moderatorin im Urlaub beklaut, dann fällt sie auf Betrüger rein - „13.000 Euro waren weg“

Im Südafrika-Urlaub erlebt Lola Weippert einige Pannen. Erst wird sie beklaut, dann sitzt sie auch noch einem Betrüger auf.
RTL-Moderatorin im Urlaub beklaut, dann fällt sie auf Betrüger rein - „13.000 Euro waren weg“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.