Sattelschlepperin

Sonja Zietlow hält sich mit Westernreiten fit

+
Sonja Zietlow setzt aufs Pferd. Foto: Henning Kaiser

Wer in den Dschungel geht, muss fit sein. Dies gilt auch für Moderatorin Sonja Zietlow.

Berlin (dpa) - Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow (49) hält sich beim Westernreiten fit. "Ich habe seit letztem Jahr ein neues Hobby, nehme an Western-Turnieren teil", sagte sie der "Bild"-Zeitung.

"Nicht nur die Arbeit mit dem Pferd ist ein tolles Training, sondern auch das ganze Drumherum. Man schleppt Säcke mit Futter oder Sägespäne, Heu- oder Strohballen, mistet die Box aus, hebt mehrfach am Tag die schweren Westernsättel umher." Außerdem setzt die RTL-Moderatorin auf Elektromuskelstimulation (EMS), bei dem die Muskeln mit Elektroimpulsen angeregt werden: "Ich trainiere zweimal pro Woche - je 30 Minuten - mit einem EMS-Anzug", sagte sie der Zeitung. "Dazu nehme ich gerne mal einen Gymstick oder auch Hanteln."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Dita von Teese von Trumps Art angewidert

Die Burlesque-Tänzerin, die jetzt auch singt, macht aus ihrem Herzen keine Mödergrube. Sie hält nicht viel vom derzeitigen US-Präsidenten.
Dita von Teese von Trumps Art angewidert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.