Angst vor Covid-19

Sturm der Liebe (ARD): Drehstopp wegen Corona - Darsteller geben Quarantäne-Update

Das Coronavirus hat die Filmindustrie erreicht. Auch die Produktion der ARD-Serie "Sturm der Liebe" wurde nun vorerst gestoppt und in die Zwangspause geschickt. 

  • "Sturm der Liebe" ist eine beliebte Serie auf ARD
  • Derzeit läuft die 16. Staffel der Fürstenhof-Telenovela montags bis freitags um 15.10 Uhr
  • Nun machte das Coronavirus der Produktion einen Strich durch die Rechnung

Update vom 29. März: Ganze zwei Wochen soll die Produktion derARD-Serie "Sturm der Liebe" wegen der Corona-Krise brach liegen. Es bleibt also viel Zeit für die Darsteller der beliebten Telenovela - Zeit, die mehr oder minder sinnvoll genutzt werden will. Auf Instagram meldeten sich die "Sturm der Liebe"-Darsteller aus ihrer häuslichen Isolation und gaben ihren treuen Fans nicht nur einen Einblick in ihr Privatleben, sondern auch sinnvolle Tipps, die man die Corona-Krise gut übersteht. Markus Pfeiffer alias Dirk Baumgartner frischt seine Sprachkenntnis auf und lernt Spanisch, Uta Kargel alias Eva Saalfeld schwingt den Malpinsel und Sepp Schauer Alfons Sonnbichler probiert sich an einem Thaicurry aus.

Seit 2005 ist die ARD-Serie "Sturm der Liebe"* nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken. Von Montag bis Freitag um 15.10 Uhr fiebern zahlreiche Fürstenhof-Fans mit, wenn das Drama rund um die Saalfelds oder die Sonnbichlers in die nächste Runde geht. Doch nun machte die Coronavirus-Pandemie der Produktion von "Sturm der Liebe" einen Strich durch die Rechnung.

Sturm der Liebe (ARD): Die Coronavirus-Pandemie lähmt die Filmindustrie

Aktuell steht alles  still - das Coronavirus versetzt nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt in einen Ausnahmezustand. Allein in Deutschland haben sich mittlerweile über 9.800 Menschen (Stand 18.03.2020 um 10.45 Uhr) mit dem Virus infiziert. Darunter leidet nicht nur das öffentliche Leben, nachdem der komplette Shutdown in vielen Städten verkündet und zahlreiche Geschäfte geschlossen wurden, sondern auch die Filmindustrie. Die hiesigen Kinos bleiben leer, die Filmstarts von Blockbustern wie "James Bond" und "Mulan" wurden verschoben und Daily Soaps werden in die Zwangspause geschickt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Sturm der Liebe (ARD): Produktion der Fürstenhof-Telenovela wird vorerst eingestellt

Fans der Serie "Sturm der Liebe" müssen jetzt ganz stark sein. Die Bavaria-Fiction-Produktio und der Sender ARD haben infolge der Coronavirus-Pandemie nun beschlossen, die Produktion der Kult-Serie für zwei Wochen aufzusetzen, um das gesamte Team zu schützen.  Produzentin Bea Schmidt erklärte die Zwangspause in einem Statement: "Obwohl es bisher keine bestätigten Fälle von COVID-19 am Set von "Sturm der Liebe" gibt, haben wir in enger Absprache mit dem Sender beschlossen, die Produktionspause vorzuziehen. Die Sicherheit und die Gesundheit der Crew vor und hinter der Kamera hätten höchste Priorität." Denn ein Sicherheitsabstand kann bei romantischen Beziehungsszenen und dramatischen Familienszenen am Set von "Sturm der Liebe"* nicht gewährt werden. 

Daher werden die Schauspieler am Freitag (20. März 2020) ein letztes Mal vor der Kamera stehen, bevor es in die Coronavirus-Zwangspause geht, sozusagen in die vorgezogene Sommer-Pause. So eine Überraschung ist diese Pause allerdings nicht - schon vor wenigen Tagen erzählten Melanie Wiegmann (Natascha Schweitzer) und Lukas Schmidt (Fabien Liebertz) in einem Video, dass Küsse am Set von "Sturm der Liebe" bereits verboten sind. 

Sturm der Liebe (ARD): Gute Nachricht für Fans - beliebte Serie läuft weiter

Dennoch können wir etwas aufatmen - immerhin werden die "Sturm der Liebe"-Folgen acht Wochen im Voraus aufgezeichnet. Derzeit liegt also reichlich Film-Material vor - also reichlich Stoff um die Fans der ARD-Serie montags bis freitags um 15.10 Uhr weiterhin zu rühren, zum Schmunzeln und zum Aufregen zu bringen. Und während das "Sturm der Liebe"-Team in Coronavirus-Zwangpause geht, wird mit Sicherheit schon an Ideen für neue spannende Folgen rund um die Saalfelds, die Sonnbichlers und die anderen Fürstenhof-Charaktere getüftelt. Derweil machte sich Serien-Biest Nadja Saalfeld große Sorgen um ihr Baby, wird sie etwa ihr Ungeborenes verlieren? Nun bangt ein Ex-"Sturm der Liebe"-Star wegen Corona um seine Existenz und postete auf Instagram einen Hilfeschrei.

Das Coronavirus hat nun auch die Filmindustrie erreicht. Nun wird auch die Produktion der ARD-Serie "Sturm der Liebe" eingestellt.

Quelle: nordbuzz.de 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage picture alliance / dpa / ARD / Ann Paur

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schock in der Rockwelt: US-Musiker stirbt an Corona - er schrieb „I love Rock‘n‘Roll“

Nachdem sich einige Promis mit dem Coronavirus infiziert haben, ist Alan Merrill an Covid-19 gestorben. Zum Erbe des Musikers gehört die Hymne „I love Rock‘n‘Roll“. 
Schock in der Rockwelt: US-Musiker stirbt an Corona - er schrieb „I love Rock‘n‘Roll“

Lena Meyer-Landrut: Kampf gegen das Coronavirus - Sängerin trägt Schutzmaske

Lena Meyer-Landrut tritt auf Instagram an ihre Fans heran, um über das Coronavirus zu reden. Nun trug die Sängerin eine Schutzmaske und rief zum Nachmachen auf.
Lena Meyer-Landrut: Kampf gegen das Coronavirus - Sängerin trägt Schutzmaske

GNTM 2020 (ProSieben):  Krankheitsdrama um Vivian - Gruppenshooting sorgt für Zickenkrieg

Die GNTM-Girls ziehen in die Modelvilla und messen sich beim Gruppenshooting. Hier können Sie Folge 9 von "Germany's next Topmodel" im Live-Ticker verfolgen. 
GNTM 2020 (ProSieben):  Krankheitsdrama um Vivian - Gruppenshooting sorgt für Zickenkrieg

Sarah Connor ("Vincent"): Sommertour wegen Corona-Krise in Gefahr - Fans besorgt

Auch Sarah Connor hat die Corona-Krise erwischt. Die Sängerin bleibt mit ihren Kids zu Hause. Auf Instagram postet sie Corona-Tipps, doch was ist mit ihrer Tour?
Sarah Connor ("Vincent"): Sommertour wegen Corona-Krise in Gefahr - Fans besorgt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.