Angriff

The Masked Singer: „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch zerstört ProSieben Show

The Masked Singer (ProSieben): „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch zerstört die ProSieben Show. Eine klare Kriegserklärung von RTL an den Konkurrenzsender.

Köln - Der TV-Sender RTL erklärt ProSieben den Krieg und lässt die Erfolgsshow von seinem besten Pferd Günther Jauch (64) zerstören: Der TV-Moderator aus Münster tritt nun plötzlich am Dienstag mit „Wer wird Millionär“ gegen die Kostümshow an und klaut The Masked Singer damit die Zuschauer. Deutschlands besten Unterhaltungsportal Extratipp.com* berichtet.

The Masked Singer hat weniger Einschaltquoten wegen Günther Jauch

Als Veronica Ferres als Biene am Dienstagabend enttarnt wurde, sahen stolze 3,3 Millionen Zuschauer zu. Doch die scheinbar starke Einschaltquote am Dienstag täuscht, schaut man sich die Vorjahreswerte genauer an: In der vorigen Staffel lag nur eine einzige Episode, nämlich die Erste, unter der Zuschauerzahl vom Dienstag (20. Oktober 2020). Der Grund: Günther Jauch und „Wer wird Millionär“.

Veronica Ferres steckte unter dem Bienenkostüm bei The Masked Singer.

RTL wendet Trick an, um The Masked Singer zu zerstören

Plötzlich läuft die RTL-Show, die seit dem 3. September 1999 ein Quotengarant ist, am Dienstag um 20.15 Uhr und damit zeitgleich mit The Masked Singer auf ProSieben. Eigentlich wird bei RTL immer am Montag gequizt. Eine Kriegserklärung, die die ProSieben Show aus Quotensicht zerstören könnte.

RTL bediente sich dabei einem raffinierten Trick: Es gab keine neue Folge mit Jauch zu sehen, sondern eine Konserve. 2,88 Millionen Zuschauer schalteten dennoch das alte Promi-Special bei RTL ein. Hat RTL damit ProSieben viele Zuschauer geklaut? sieht ganz danach aus. Doch damit nicht genug.

RTL sendet auch in den nächsten Wochen am Dienstag „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch

Auch nächsten Dienstag wird RTL eine alte Folge von „Wer wird Millionär“ ausstrahlen. Wieder um 20.15 Uhr. Wieder zeitglich mit der Kostümshow bei ProSieben. Am 3. November folgt eine Sondersendung zur Wahl in den USA, und am 10. November wird wieder ein Promi-Special von „WWM“ gezeigt.

Was die wenigsten TV-Fans wissen: Eigentlich sollte The Masked Singer bei RTL laufen, bis ProSieben überraschend den Zuschlag bekam. Die Erfolgsshow stammt aus Südkorea, wurde dort 2015 erstmals ausgestrahlt und ist inzwischen weltweit ein Hit. Im Juni 2019 lief die erste Staffel bei uns in Deutschland.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Von Matthias Kernstock, Redaktionsleiter bei extratipp.com

Rubriklistenbild: © ProSieben Willi Weber / Soeren Stache dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Das Supertalent: Drama um Juror Bruce Darnell - vom eigenen Vater gequält und in Keller gesperrt

Supertalent-Juror Bruce Darnell (63) gilt als Frohnatur und zählt zu den sympathischsten Menschen im deutschen TV. Dabei erlebte der US-Amerikaner eine schlimme Kindheit.
Das Supertalent: Drama um Juror Bruce Darnell - vom eigenen Vater gequält und in Keller gesperrt

Erpresser machten Drohung an beliebte TV-Moderatorin wahr: „Man ist irgendwie hilflos

RTL- und ntv-Moderatorin Birgit von Bentzel wurde zum Opfer von Erpressern. Sie zahlte nicht. Jetzt haben die Unbekannten ihre Drohung wahr gemacht.
Erpresser machten Drohung an beliebte TV-Moderatorin wahr: „Man ist irgendwie hilflos

Let's Dance (RTL): Laura Müller - so viel verdient Freundin von Michael Wendler

Let's Dance (RTL): So viel verdient die junge Freundin von Schlagersänger Michael Wendler, Laura Müller, wirklich.
Let's Dance (RTL): Laura Müller - so viel verdient Freundin von Michael Wendler

GZSZ (RTL): Coronavirus in Berlin sorgt für Chaos - Muss Serie gestoppt werden?

GZSZ (RTL): Das Coronavirus sorgt für Chaos in Berlin. Die meisten Atemmasken sind bereits ausverkauft - ist nun auch die beliebte Soap in Gefahr?
GZSZ (RTL): Coronavirus in Berlin sorgt für Chaos - Muss Serie gestoppt werden?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.