Deutscher in Hollywood-Blockbuster

Kretschmann wird "Avengers"-Bösewicht

+
Thomas Kretschmann wird zum Comic-Bösewicht.

Los Angeles - Thomas Kretschmann ist einer der wenigen deutschen Schauspieler, die es bis nach Hollywood geschafft haben. Nach diversen Nebenrollen könnte ihm jetzt der Durchbruch in den USA gelingen.

Update vom 12. April 2019: Hoppla! Marvel-Mutterkonzern Disney hat wohl auf einer Informationsveranstaltung für Investoren mehrere Mega-Spoiler zu "Avengers 4: Endgame" verraten.

Der 51-Jährige soll in der Fortsetzung des Superhelden- Streifens „Marvel's The Avengers“ mitspielen. An der Seite von Stars wie Robert Downey Jr., Chris Hemsworth und Chris Evans werde Kretschmann in „Avengers: Age of Ultron“ eine Bösewichtrolle übernehmen, berichtete am Montag das US-Branchenblatt „Variety“. Dem Filmportal „TheWrap.com“ zufolge schlüpft er in die Rolle des Nazi-Barons Wolfgang von Strucker, eines Gegenspielers der Charaktere Captain America (Chris Evans) und Nick Fury (Samuel L. Jackson).

Nach seinem großen Erfolg mit „Marvel's The Avengers“ ist Regisseur und Drehbuchautor Joss Whedon erneut an Bord. Neu hinzu kommen kommen James Spader als Hauptbösewicht Ultron und Elizabeth Olsen als Scarlett Witch. Die Fortsetzung soll im Mai 2015 in die Kinos kommen.

Kretschmann: Mehr als nur der Hollywood-Nazi

Das Klischee, dass deutsche Schauspieler in Hollywood immer nur Nazis darstellen dürfen, trifft auf Kretschmann nicht zu. Zwar verkörperte der 51-Jährige im Oscar-prämierten "Pianist" von Roman Polański den deutschen Offizier Wilm Hosenfeld, in Oliver Hirschbiegels "Der Untergang" gab er den Generalleutnant der Waffen-SS Hermann Fegelein und neben Tom Cruise in "Operation Walküre" stand er als Major Otto Ernst Remer in der filmischen Umsetzung des Stauffenberg-Attentats auf Adolf Hitler vor der Kamera.

Doch der wandelbare Mime kann auch anders. Das bewies er unter anderem in "Blade II", wo er Vampirjäger Wesley Snipes assistierte, im Science-Fiction-Schocker "Resident Evil: Apocalypse" teilte er sich die Leinwand mit Milla Jovovich. 2005 bekam Kretschmann eine Nebenrolle in der Neuverfilmung "King Kong" von Peter Jackson, und im Action-Streifen "Wanted" waren Angelina Jolie, Morgan Freeman und James McAvoy seine Kollegen.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eklat bei „Let’s Dance“: Llambi und Hartwich zoffen sich lautstark - Security wird gerufen

Liebes-News bei „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi! Der 54-Jährige kehrte nun offenbar zu seiner Ehefrau zurück, von Freundin Rebecca trennte er sich. Ein vermeintlicher …
Eklat bei „Let’s Dance“: Llambi und Hartwich zoffen sich lautstark - Security wird gerufen

Capital Bra will Helene Fischer! Antwort der Schlager-Queen like in your face, Bro!

Capital Bra hat einen großen Wunsch: Einen Song mit Helene Fischer aufnehmen! Die Schlager-Queen hat eine klare Antwort.
Capital Bra will Helene Fischer! Antwort der Schlager-Queen like in your face, Bro!

Beide Brustwarzen zu sehen! Model bemerkt Busenblitzer schnell, aber doch zu spät

Einen Knaller-Auftritt legte ein brasilianisches Model in ihrer kanariengelben Rüschen-Robe hin. Das auffällige Designer-Kleid gewährte plötzlich tiefe Einblicke. 
Beide Brustwarzen zu sehen! Model bemerkt Busenblitzer schnell, aber doch zu spät

Helene Fischer und ihre privaten Geheimnisse: Eines hätte man wohl kaum von ihr erwartet

Wie tickt Helene Fischer? Jetzt kommen ein paar private Geheimnisse ans Licht. Vor allem eines hätte man dem Superstar wohl nicht zugetraut.
Helene Fischer und ihre privaten Geheimnisse: Eines hätte man wohl kaum von ihr erwartet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.