Kein Stress mehr

Harald Schmidt: Ich kann das Alter nur empfehlen

Harald Schmidt feiert im kommenden Jahr runden Geburtstag.
+
Harald Schmidt feiert im kommenden Jahr runden Geburtstag.

Berlin - Der Entertainer Harald Schmidt wird im nächsten Jahr 60 - und fühlt sich pudelwohl. Eine große Party aber will er nicht feiern.

TV-Entertainer Harald Schmidt freut sich auf seinen 60. Geburtstag im kommmenden Jahr. „Ich find's toll! Ich kann das Alter nur empfehlen. Der ganze Stress, wenn man 30 ist, der ist vorbei, es wird mit jedem Tag besser“, sagte Schmidt der Bild-Zeitung (Donnerstag). Ein großes Fest solle es aber nicht geben. „Ich genieße Partys bei anderen, aber selbst fehlt mir die Begabung, so etwas Großes auf die Beine zu stellen.“

Der Kabarettist, der im kommenden August 60 Jahre alt wird, hat nach eigenen Angaben keine Probleme mit der Gesundheit. „Ich habe einfach nie Sport getrieben und immer das gegessen, was mir geschmeckt hat. Aber das heißt ja nichts: Man kann sich top fühlen und rausgehen und fällt um.“

Der ehemalige Late-Night-Talker ist am 2. Weihnachtstag und an Neujahr wieder als Kreuzfahrtdirektor im ZDF-„Traumschiff“ zu sehen. 2017 tritt er voraussichtlich seinen Dienst als Kriminaloberrat im „Tatort“ aus dem Schwarzwald an.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Herzogin Meghan macht überraschendes Geständnis: „Wir waren überfordert“
Leute

Herzogin Meghan macht überraschendes Geständnis: „Wir waren überfordert“

Auch Herzogin Meghan ist als zweifache Mutter im Familienalltag schon an ihre Grenzen gestoßen. Deshalb setzt sie sich nun für ein besonderes Anliegen ein.
Herzogin Meghan macht überraschendes Geständnis: „Wir waren überfordert“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.