Langfinger beklauen Lindenberg

Udos 600.000 Euro-Schlitten futsch: Mysteriöse Diebstahl-Nacht im Hotel Atlantic

Udo Lindenberg mit grimmigem Gesichtsausdruck auf einer Filmpremiere.
+
Udo Lindenberg ist bitter enttäuscht: Sein Porsche 911R wurde gestohlen.

Udo Lindenberg trauert um seine heiß geliebte Luxus-Karosse. Dreiste Diebe sind in der Nacht zum Dienstag in die Tiefgarage des Hotel Atlantics eingebrochen und haben sich den Wagen des Musikers zu eigen gemacht - die Polizei steht noch vor einem Rätsel.

Hamburg - Das wünscht man Udo Lindenberg* wirklich nicht: Der Hamburger* Panikrocker setzt sich seit Jahren für das Gute in der Welt ein, startet weltweite Hilfsaktionen während der Coronavirus-Krise*, spricht sich für soziale Gerechtigkeit aus - und dann wird der 74-Jährige auf dreiste Weise hintergangen.

Eigentlich wollte Udo Lindenberg in der Nacht zum Dienstag doch nur eine nächtliche Spritztour starten. Vielleicht wollte der Musiker seinen Kopf dabei etwas frei kriegen, denn wenige Stunden zuvor stand er noch aus einem recht dramatischen Anlass mit alarmierender Botschaft auf dem Tele-Michel. Doch dann folgte für Udo die böse Überraschung*, über die 24hamburg.de ausführlich berichtet. *24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippem-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sportschau Club mit Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz hat medialen Shitstorm zur Folge

Als Sondersendung zur beliebten Sportschau läuft aktuell auch der Sportschau Club mit Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz. Anders als gedacht hagelte es nach der …
Sportschau Club mit Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz hat medialen Shitstorm zur Folge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.