Im Dienst des Rock 'n' Roll

Udo Lindenberg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

+
Hinter Udo Lindenberg steht seine Freundin Tine Acke. Foto: Jens Kalaene

Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.

Hamburg (dpa) - Rockstar Udo Lindenberg (71), schon oft befragt nach Hochzeit und Kinder, hat noch einmal klargestellt: ""Das ist doch nix für 'n Indianer-Streuner wie mich, Ehe und bordeigene Kids. Ich habe mein Leben schon ganz früh in den Dienst des Rock 'n' Roll gestellt", sagte er der Zeitschrift "Gala".

Seit 19 Jahren ist Lindenberg mit der Fotografin Tine Acke (40) liiert, seine "engste Komplizin", "First Lady" und die, die ihm "ganz nah am Herzen wohnt" - so nennt er sie. Seine "Panikfamilie" hat sich der in Hamburg lebende Musiker aus engsten Freunden geschaffen. Promikinder hätten es ohnehin oft ganz schön schwer, sagte er. "Dann setzt man so 'nem Lindenzwerg 'nen Hut auf und sagt ihm: "Nun, sing mal so schön wie dein Alter!" Haha."

Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So sieht DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld nicht mehr aus! Sie hat mega abgenommen 

Annemarie Eilfeld hat richtig abgespeckt - gleich zwei Kleidergrößen kleiner trägt sie heute. Jetzt erzählt die DSDS-Sängerin, wie sie das geschafft hat. 
So sieht DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld nicht mehr aus! Sie hat mega abgenommen 

Royal Wedding: Super Dickmann‘s kassiert Shitstorm für diesen Facebook-Post

Die Höhepunkte der Royal-Wedding im Ticker: Wir berichten von der Hochzeit von Harry und Meghan aus Windsor - mit vielen Hintergrundinfos und Tratsch.
Royal Wedding: Super Dickmann‘s kassiert Shitstorm für diesen Facebook-Post
Video

Frau findet Geld von Pietro Lombardi und meldet sich

Pietro Lombardi hat vor Kurzem 12.000 Euro auf dem Weg zum Juwelier verloren, als er sich eine neue Uhr kaufen wollte. Zu seinem Glück hat eine Frau immerhin einen …
Frau findet Geld von Pietro Lombardi und meldet sich

„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Bei der Berichterstattung über die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan hat so mancher ZDF-Zuschauer seinen Ohren nicht getraut. Angesichts einiger fragwürdiger …
„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.