Alles neu

Sie glauben nie, welcher ehemalige Mega-Star mit diesem neuem Look sein Comeback feiert

+
So sah Wolfgang Petry alis Pete Wolf früher aus.

Eine ehemalige Schlagerlegende will künftig unter anderem Namen auftreten. Auch sein Aussehen und die Sprache seiner Musik wird anders sein.

Er ist nicht wiederzuerkennen! Der Mann unter der Mütze ist Wolfgang Petry. Keine Angst, dem als Franz Hubert Wolfgang Remling geborenen Künstler geht es gut. Seinen weltbekannten Künstlernamen will er allerdings aufgeben.

Zukünftig will der gebürtige Kölner unter dem Pseudonym Pete Wolf auftreten. Auch seine Musik wird künftig anders aussehen. 

Künftig will der Schlagersänger, der mit Hits wie „Wahnsinn“ oder „Der Himmel brennt“ bekannt wurde, in englischer Sprache singen.

Auch das Aussehen des 56-Jährigen hat sich geändert. Die langen Haare, für die Petry bzw. Wolf bekannt war, sind mittlerweile ab.

sh

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz

Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz

Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Conchita Wurst erwägt Karriere als Mann

Als Travestiekünstler ist Conchita Wurst sehr erfolgreich. Dennoch denkt er über eine Karriere als Mann nach. Bis dahin stehen aber noch mehrere Projekte an, unter …
Conchita Wurst erwägt Karriere als Mann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.