Deutscher Radiopreis 2013: Die besten Bilder

1 von 46
Am Donnerstag Abend wurde in Hamburg der Deutsche Radiopreis in zehn Kategorien an Deutschlands beste Radiomacher verliehen.
2 von 46
Die Moderatorin Barbara Schöneberger posiert vor der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg.
3 von 46
Moderatorin Sonya Kraus posiert vor der Verleihung auf dem roten Teppich.
4 von 46
Der Sänger Campino (2.v.l.) und die Band "Die Toten Hosen" posieren vor der Verleihung.
5 von 46
Rapper Cro mit seiner Band auf dem roten Teppich in Hamburg.
6 von 46
Die Schauspielerinnen Bettina Zimmermann (l) und Anna-Maria Mühe auf dem roten Teppich.
7 von 46
Die Mitglieder der britischen Synthie-Pop-Band Hurts auf dem roten Teppich in Hamburg.
8 von 46
Schauspielerin Nina Bott vor der Preisverleihung.

In Hamburg wurde am Donnerstag Abend der Deutsche Radiopreis verliehen. Neben den Radiostars waren auch Showgrößen wie Hurts, Cro und Jamie Cullum dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot

Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.