Britisches Königshaus

Weihnachtsansprache der Queen: «Sie sind nicht allein»

Königin Elizabeth II.
+
Königin Elizabeth II. bei der Aufzeichnung ihrer Weihnachtsansprache auf Schloss Windsor. Foto: Victoria Jones/PA Media/dpa

Die Weihnachtsansprache der Queen wird jedes Jahr mit Spannung erwartet. Auch in diesem Jahr findet Königin Elizabeth II. wieder tröstende und ermutigende Worte.

London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat bei ihrer traditionellen Weihnachtsansprache betrübten und trauernden Menschen Mut zugesprochen. «Sie sind nicht allein», sagte die Monarchin in der am Freitag übertragenen Ansprache.

Für viele sei die Weihnachtszeit von Trübsal und Trauer um geliebte Menschen gefärbt, andere vermissten Freunde und Familie, die wegen der Coronavirus-Pandemie nicht bei ihnen sein könnten, so die 94-Jährige. Dabei sei das einzige, was sie sich wirklich an Weihnachten wünschten eine Umarmung oder ein Händedruck. «Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, dann sind Sie nicht allein und meine Gedanken und Gebete sind Ihnen sicher», sagte die Queen.

Die Königin lobte die Arbeit von freiwilligen Helfern während der Pandemie. «Gute Samariter sind quer durch die Gesellschaft aufgetaucht und haben Fürsorge und Respekt für jedermann gezeigt.»

© dpa-infocom, dpa:201225-99-812605/3

Ansprache der Queen auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Dieter Bohlen hat Corona-Frust und schießt plötzlich gegen Politiker
Leute

Dieter Bohlen hat Corona-Frust und schießt plötzlich gegen Politiker

Das Coronavirus hat Deutschland wieder fest im Griff. Dieter Bohlen ist sichtlich genervt und lässt in einem Rundumschlag auf Instagram kein gutes Haar an deutschen …
Dieter Bohlen hat Corona-Frust und schießt plötzlich gegen Politiker
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“
Leute

JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Viele Fans von Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) mögen den YouTube-Star wegen seiner humorvollen Art. Doch nun hat der Dortmunder ein sehr ernstes Video hochgeladen.
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.