Nationaltorwart

Yann Sommer zum zweiten Mal Vater geworden

Yann Sommer
+
Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Yann Sommer ist zum zweiten Mal Vater geworden.

Bei der europaweiten EM steht Yann Sommer im Tor der Schweiz. Zwischen zwei Spielen hatte er noch einen höchst erfreulichen Termin.

Rom (dpa) - Der Schweizer Fußball-Nationalspieler und Torwart von Borussia Mönchengladbach Yann Sommer ist zum zweiten Mal Vater geworden. „Willkommen in der Familie kleine Schwester NAYLA“, war auf Sommers Instagram-Kanal am Freitag zu lesen - versehen mit einem roten Herz und dem Datum 16.06.2021.

Der 32-Jährige war unmittelbar nach der 0:3-Niederlage seines Nationalteams bei der EM gegen Italien am Mittwoch nach Deutschland gereist, um bei der Geburt des Kindes dabei zu sein. „Die Borussia-Familie gratuliert Familie Sommer!“, schrieben die Mönchengladbacher bei Twitter. Wann Sommer zur Nationalmannschaft zurückkehrt, ist offen. Die Schweiz trifft im letzten Gruppenspiel am Sonntag in Baku auf die Türkei.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-47146/3

EM-Spielplan

Gruppen-Übersicht EM

Informationen zum Fußball-Verband der Schweiz

Die Kader der EM-Teams

Informationen zum Spiel Italien - Schweiz

Die Tabellen der Gruppen

Neuigkeiten zur Schweiz auf der Website der UEFA

Instagram-Profil von Yann Sommer

Tweet von Borussia Mönchengladbach

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Großer Schock für Schlagerstar Thomas Anders (58): Land Rover brennt im Ibiza-Urlaub komplett aus
Leute

Großer Schock für Schlagerstar Thomas Anders (58): Land Rover brennt im Ibiza-Urlaub komplett aus

Die Fans von Schlagersänger Thomas Anders machen sich gorße Sorgen: Mitten im Urlaub auf Ibiza brennt sein Land Rover Defender komplett aus. Mit dabei: Sohn Alexander.
Großer Schock für Schlagerstar Thomas Anders (58): Land Rover brennt im Ibiza-Urlaub komplett aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.