Geldbußen drohen

Alpenländer-Vignetten für 2018 sind ab 1. Februar ungültig

+
Ab 1. Februar benötigen Autofahrer in einigen EU-Ländern die Vignette für 2019. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Autofahrer, die in den Alpenländern unterwegs sind, sollten an die Vignette für 2019 denken. Auf Fernstraßen etwa durch Österreich, die Schweiz oder Slowenien drohen ansonsten hohe Geldbußen.

München (dpa/tmn) - Wer mit Jahresvignetten an der Windschutzscheibe regelmäßig auf Fernstraßen durch Österreich, die Schweiz oder Slowenien reist, sollte sich schnell die Vignette für 2019 zulegen.

Denn vom 1. Februar an sind die 2018er-Vignetten nicht mehr gültig. Darauf macht der ADAC aufmerksam. Werden Autofahrer ohne gültige Vignette erwischt, drohen hohe Geldbußen - in Österreich ab 120 Euro und in Slowenien bis zu 500 Euro. In der Schweiz werden umgerechnet etwa 180 Euro zuzüglich der Kosten für die neue Jahresvignette fällig.

Mitteilung ADAC

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann lässt 14-jährige Tochter am Flughafen zurück - und fährt in den Urlaub: Der Grund macht fassungslos

Es klingt furchtbar: Ein Vater hat seine 14-jährige Tochter am Flughafen zurückgelassen, als die Airline sie nicht mitnehmen wollte. Nun fragt er im Netz um Rat.
Mann lässt 14-jährige Tochter am Flughafen zurück - und fährt in den Urlaub: Der Grund macht fassungslos

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Kunst, Kulinarik, Geschichte und 800 gesprochene Sprachen: Mehr Multikulti als in Queens geht nicht. Eine Erkundungstour durch New Yorks größten Stadtteil - mit einer, …
Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Passagier völlig skrupellos - Mitreisende droht mit Anzeige und fordert das von Stewardess

Im Flugzeug hat ein Passagier permanent gegen den Sitz seiner vor ihm platzierten Mitreisenden gehämmert. Diese will nun Konsequenzen ziehen und ihn anzeigen.  
Passagier völlig skrupellos - Mitreisende droht mit Anzeige und fordert das von Stewardess

Italien-Reise abgesagt: Wer Geld zurückbekommt und wer nicht

Jetzt zu einem Urlaub nach Norditalien aufbrechen? Der Ausbruch der Krankheit Covid-19 verunsichert auch viele Touristen. Allerdings kann nicht jeder Urlauber ohne …
Italien-Reise abgesagt: Wer Geld zurückbekommt und wer nicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.