"Air Rage"

Ausraster am Airport: Passagierin schlägt Mitarbeiterin

"Air Rage" ist kein seltenes Phänomen: Ausraster an Flughäfen und in Flugzeugen häufen sich - wie dieses Video einer Frau zeigt, die auf eine Flughafen-Mitarbeiterin losgeht.

Eine 36-jährige Frau aus Wuhan kam 14 Minuten zu spät zum Check-in-Schalter, um für ihren Flug nach Paris einzuchecken.

Als eine Mitarbeiterin ihr verweigerte, den Schalter erneut zu öffnen, platzte der Passagierin der Kragen.

Auch interessant: Erfahren Sie hier, warum immer mehr Menschen in Flugzeugen oder an Flughäfen ausrasten.

Snack TV / sca

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Rubriklistenbild: © Snack TV

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller

Es gibt viele Theorien, warum und wann Menschen weinen. Aus Trauer, vor Freude, vor Schmerz - doch warum weinen viele Menschen im Flugzeug schneller als sonst?
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller

Chilenische SIM-Karte nicht mit ausländischem Handy nutzbar

Um in Chile eine chilenische SIM-Karte im ausländischen Handy nutzen zu können, muss das Telefon vorher registriert werden. Anders ist eine Nutzung seit September 2017 …
Chilenische SIM-Karte nicht mit ausländischem Handy nutzbar

Was passiert, wenn ich über die Datumsgrenze fliege?

Flugreisende sind keine Zeitreisenden, auch wenn sie die Datumsgrenze überqueren. Diese ist willkürlich gewählt und liegt entlang des 180. Längengrades. Sie wandert mit …
Was passiert, wenn ich über die Datumsgrenze fliege?

Bahn-Kunden mussten 2017 häufiger auf verspätete Züge warten

Manchmal genügen ein paar Minuten Verspätung, um den Anschlusszug zu verpassen und dann viel später nach Haus zu kommen. Deshalb macht jedes Prozent Pünktlichkeit viel …
Bahn-Kunden mussten 2017 häufiger auf verspätete Züge warten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.