"Air Rage"

Ausraster am Airport: Passagierin schlägt Mitarbeiterin

"Air Rage" ist kein seltenes Phänomen: Ausraster an Flughäfen und in Flugzeugen häufen sich - wie dieses Video einer Frau zeigt, die auf eine Flughafen-Mitarbeiterin losgeht.

Eine 36-jährige Frau aus Wuhan kam 14 Minuten zu spät zum Check-in-Schalter, um für ihren Flug nach Paris einzuchecken.

Als eine Mitarbeiterin ihr verweigerte, den Schalter erneut zu öffnen, platzte der Passagierin der Kragen.

Auch interessant: Erfahren Sie hier, warum immer mehr Menschen in Flugzeugen oder an Flughäfen ausrasten.

Snack TV / sca

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Rubriklistenbild: © Snack TV

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ranking 2017: Das sind die besten Airlines der Welt

Skytrax kürt jedes Jahr die beliebtesten Airlines der Welt. Die Golf-Airlines gehören dabei zu den besten. Jedes Jahr kämpfen sie um die obersten Plätze. 
Ranking 2017: Das sind die besten Airlines der Welt

Warum Sie diesen Fehler im Flugzeug unbedingt vermeiden sollten

Durch bestimmte Vorkehrungen wird im Flugzeug die Sicherheit erhöht. Leider machen viele Passagiere häufig einen Fehler, der ein hohes Risiko mit sich bringt.
Warum Sie diesen Fehler im Flugzeug unbedingt vermeiden sollten

Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen

Smartphones stören mit ihrem Mobilfunknetz den Bordfunk. Deshalb müssen Sie auch abgeschaltet werden. Aber wie beeinträchtigen sie eigentlich den Flug?
Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen

Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes

Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.