Stopover

Australien verlangt Transitvisum ab acht Stunden Aufenthalt

+
Wer sich länger als acht Stunden im Transitbereich eines australischen Flughafens aufhält, braucht ein Visum. Foto: Barbara Walton/EPA

Auch wenn der Aufenthalt nur zum Umsteigen genutzt wird, kann ein Visum nötig sein. In Australien wird ein solches ab 8 Stunden Aufenthalt gefordert.

Canberra (dpa/tmn) - Wer sich länger als acht Stunden im Transitbereich eines australischen Flughafens aufhält, braucht ein Visum. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für Australien aufmerksam.

Das Transitvisum für den Transitaufenthalt sei nötig, wenn die Aufenthaltsdauer acht Stunden übersteigt - auch dann, wenn der Transitbereich nicht verlassen werde. Wer in weniger als acht Stunden weiterfliegt, benötigt kein Visum.

Für die Einreise nach Australien brauchen deutsche Urlauber immer ein Visum. Die elektronische Einreisegenehmigung (eVisitor Visum) muss vor der Reise online beantragt werden. Das ist kostenlos. Das Visum ist zwölf Monate gültig und berechtigt zu beliebig vielen Aufenthalten mit einer Höchstdauer von jeweils drei Monaten.

Reise- und Sicherheitshinweise für Australien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Renoviertes Empire State Building öffnet

Das Empire State Building gehört zu den ältesten, höchsten und beliebtesten Wolkenkratzern New Yorks - aber die Konkurrenz wächst. Mit einer teuren Renovierung von …
Renoviertes Empire State Building öffnet

Eintrittsgeld in Venedig ab Juli 2020

Sightseeing per Gondel wird teurer: In Venedig sollen Tagestouristen ab 1. Juli 2020 Eintritt zahlen - mindestens drei Euro. Und wenn es voll ist, sogar noch mehr.
Eintrittsgeld in Venedig ab Juli 2020

Flug hebt mit Verspätung ab: So schonungslos ehrlich reagiert der Pilot

Verspätungen sind ärgerlich, ob bei der Bahn oder beim Fliegen. Die Erklärung, die ein Pilot nun für seine wartenden Passagiere hatte, war jedoch entwaffnend.
Flug hebt mit Verspätung ab: So schonungslos ehrlich reagiert der Pilot

Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab

Für die Passagiere eines Ryanair-Fluges war es mit der Urlaubserholung schon vorbei, noch bevor sie überhaupt wieder im Alltag angekommen waren. Grund war eine Odyssee.
Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.