Auch Fahrradmitnahme möglich

Bahn bietet mehr neue ICEs auf Nord-Süd-Strecken

+
Bei der Deutschen Bahn können Reisende nun mehr Züge auf Nord-Süd-Strecken nutzen. Foto: Matthias Balk

Manche Bahnverbindungen sind besonders gefragt. Die Deutsche Bahn reagiert nun auf die hohe Nachfrage und erweitert sein Angebot auf stark frequentierten Strecken.

Berlin (dpa/tmn) - Mit mehr neuen ICE-4-Zügen und dem Einsatz von ICEs auf Intercity-Strecken will die Deutsche Bahn einen besseren Komfort auf ihren Strecken bieten. Der ICE 4 biete auf den stark genutzten Nord-Süd-Strecken mehr Plätze, teilte die Bahn mit.

Auf der Strecke Hamburg-Stuttgart seien ab sofort fünf, zwischen Hamburg und München vier statt vorher jeweils drei Zugpaare des neuen Modells unterwegs. Die Züge ermöglichen außerdem eine Fahrradmitnahme. Die Änderung betreffe täglich 18 Fahrten.

Auf anderen Strecken von und nach Hamburg gibt es außerdem künftig ICE-Züge statt ICs. Die Änderung betrifft die Strecken Hamburg-Köln-Frankfurt/Main, Bremen-Hamburg sowie Berlin–Braunschweig–Frankfurt/Main–Basel.

Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ryanair: Droht jetzt der Totalstreik kurz vor der Urlaubszeit?

Gescheiterte Verhandlungen: Nach den irischen Piloten bereiten nun auch die deutschen Kapitäne und Co-Piloten von Ryanair auf einen Streik vor. Was Sie wissen müssen.
Ryanair: Droht jetzt der Totalstreik kurz vor der Urlaubszeit?

Auch Deutschland: Die gefährlichsten Reiseziele – Ihres könnte dabei sein

Eine neue Studie hat jetzt herausgefunden: Unter den gefährlichsten Reiseländern befinden sich zahlreiche beliebte Urlaubsorte. Ist Ihrer auch dabei?
Auch Deutschland: Die gefährlichsten Reiseziele – Ihres könnte dabei sein

Gibt es auch im Süden Polarlichter?

Reist man in die nördlichsten Länder der Erde, kann man zur richtigen Jahreszeit die geheimnisvollen Polarlichter am Himmel sehen. Aber wie ist es in der Nähe der …
Gibt es auch im Süden Polarlichter?

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"

Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.