Smartphone aufladen

Berghütten haben selten Steckdosen für alle

Wanderer sollten sich nicht darauf verlassen, dass sie Smartphone oder Kamera auf der Berghütte wieder aufladen können. Denn einige sind nicht ans öffentliche Stromnetz angeschlossen. Foto: Nicolas Armer
+
Wanderer sollten sich nicht darauf verlassen, dass sie Smartphone oder Kamera auf der Berghütte wieder aufladen können. Denn einige sind nicht ans öffentliche Stromnetz angeschlossen. Foto: Nicolas Armer

Im Hotelzimmer ist es meist kein Problem, sein Smartphone an einer Steckdose aufzuladen. Auf einer Berghütte gibt es diese Möglichkeit jedoch nicht immer. Wanderer sollten darauf vorbereitet sein.

München (dpa/tmn) - Wer in den Alpen wandert, kann nicht unbedingt in jeder Hütte seine elektronischen Geräte aufladen. "Im Zweifel immer so planen, dass man auf Steckdosen nicht angewiesen ist", rät Thomas Bucher vom Deutschen Alpenverein (DAV).

Nicht auf allen Hütten gebe es Steckdosen, weil die Unterkünfte in der Regel nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind. Je nach Versorgung - zum Beispiel durch Solarpanels - sei das Angebot begrenzt: In Matratzenlagern gibt es nicht für jeden Gast eine Steckdose.

Wer vor einer längeren Bergtour Sicherheit haben möchte, ob und wo er Smartphone und Kamera laden kann, sollte auf der Hütte anrufen und sich erkundigen. Elektronische Geräte lassen sich alternativ mit Powerbanks laden, die dann jedoch das Gewicht des Rucksacks erhöhen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen

Die Deutsche Bahn hat 2019 ihr eigenes Pünktlichkeitsziel verfehlt, wie ein Bericht der Bundesregierung zeigt. An diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen.
Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen

Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es sicher nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.
Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern

TUI Cruises und Aida haben nun endlich den Neustart der Kreuzfahrt-Saison verkündet. Ab Ende Juli sollen dann die ersten Schiffe ablegen - mit grundsätzlichen Änderungen.
Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern

Warum Sandburgenbauen an diesen beliebten deutschen Stränden 1.000 Euro Strafe kosten kann

An den Stränden beliebter Ferienorte ist Sandburgenbauen verboten - wer dagegen verstößt, muss bis zu 1.000 Euro zahlen.
Warum Sandburgenbauen an diesen beliebten deutschen Stränden 1.000 Euro Strafe kosten kann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.