Mehr Geld für Zug-Technik

Besser telefonieren in der Bahn

Insgesamt sollen rund 14.000 Züge mit einer neuen Mobilfunk-Technik ausgestattet werden. Foto: picture alliance / dpa
+
Insgesamt sollen rund 14.000 Züge mit einer neuen Mobilfunk-Technik ausgestattet werden. Foto: picture alliance / dpa

Wer im Zug telefoniert oder im Internet surft, hat oft mit Verbindungsproblemen zu kämpfen. Das soll sich bald ändern - der Bund investiert in neue Zug-Technik und den Ausbau der Netze.

Berlin (dpa) - Damit Zugreisende bald besser telefonieren und im Netz surfen können, finanziert der Bund technische Umbauten in Zügen mit 150 Millionen Euro.

Das Programm mit 100 Prozent Förderung sei nun auf den Weg gebracht, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nach dem zweiten "Mobilfunkgipfel" in Berlin. Ziel sei, dass der Mobilfunk nicht mehr den Zugfunk störe und damit die Netze entlang der Bahn-Strecken besser ausgebaut werden könnten. Dabei gehe es um rund 14.000 Züge, sagte Scheuer. Teils müssten alte Geräte ausgetauscht werden, teils nur aufgerüstet. 2021 solle das abgeschlossen sein. Bisher wurde nur anteilig gefördert.

Um Funklöcher vor allem in ländlichen Gebieten zu schließen, fördert der Bund künftig auch den Bau von Funkmasten. Bei dem Spitzentreffen einigten sich Bund, Länder, Kommunen und Unternehmen auf Details. Zuschüsse von 1,1 Milliarden Euro sollen helfen, bis zu 5000 Mobilfunkstandorte zu erschließen.

Eine neue Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft des Bundes soll den schnelleren Ausbau mit organisieren. In den Ausbau des neuen, schnelleren Mobilfunkstandards 5G sollen fünf Milliarden Euro fließen. Die Genehmigungszeiten für neue Masten sollen von derzeit im Schnitt 18 auf 3 Monate gesenkt werden.

Mitteilung

Bisherige GSM-R-Förderung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So holen Sie mit den Brückentagen 2021 das Maximum an Urlaub heraus

Schielen Sie auch schon auf die Brückentage 2021? Die Ausbeute an Feiertagen wird im nächsten Jahr zwar mau - trotzdem lässt sich viel Urlaub herausschlagen.
So holen Sie mit den Brückentagen 2021 das Maximum an Urlaub heraus

Corona-Risikogebiete: Hier gilt für Reiserückkehrer ab Samstag die Testpflicht

Für Reise-Fans ist es schwierig, die aktuelle Lage um das Coronavirus zu überblicken. In der Übersicht sehen Sie, welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind.
Corona-Risikogebiete: Hier gilt für Reiserückkehrer ab Samstag die Testpflicht

Ab Samstag Corona-Testpflicht für Risikogebiet-Rückkehrer

In den ersten Bundesländern enden die Schulferien - und Reisende kommen aus aller Welt heim. Wer in einem Risikogebiet mit hohen Corona-Fallzahlen war, muss sich auf …
Ab Samstag Corona-Testpflicht für Risikogebiet-Rückkehrer

Darum bekommen Sie eher ein Hotelzimmer-Upgrade, wenn Sie auf Fehler hinweisen

Im Hotel angekommen – und schon merken Sie, wie viel schöner das Zimmer neben Ihnen ist? Um das zu bekommen, sollten Sie sich an diese Tipps halten.
Darum bekommen Sie eher ein Hotelzimmer-Upgrade, wenn Sie auf Fehler hinweisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.