Bettwanzen im Hotel: Koffer nicht auf den Boden stellen

+
Bettwanzen können den Urlaubsaufenthalt zur Tortur machen. Foto: Piotr Naskrecki/CDC/Harvard University

Bettwanzen im Hotelzimmer sind schon schlimm genug. In den eigenen vier Wänden möchte sie keiner haben. Deshalb sollten Reisende ihre Koffer entsprechend lagern.

Jena (dpa/tmn) - Bettwanzen sind oft ein ungewolltes Urlaubssouvenir. Um sich davor zu schützen, dass die Insekten ins Gepäck klettern und mit nach Hause reisen, sollte man die Koffer im Hotelzimmer nicht auf den Boden stellen.

Besser ist eine erhöhte und möglichst glatte Ablagefläche, empfiehlt der Schädlingsbekämpfer Thomas Loose aus Jena in der Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe 8/2016). Der Deutsche Schädlingsbekämpfer-Verband empfiehlt außerdem, das Hotelzimmer bei Urlaubsbeginn genau abzusuchen. Wer Bettwanzen entdeckt, sollte darauf bestehen, in ein anderes Hotel umziehen zu können. 

Bettwanzen sind rostrot bis dunkelbraun, die Beine und Antennen aber eher gelblich. Die Tiere sind nur vier bis sechs Millimeter lang, ihr Körper ist auffallend flach. Die Schädlinge saugen Blut und sondern dabei ein Sekret ab, das die Blutgerinnung hemmt und starken Juckreiz auslöst. Auch allergische Reaktionen sind möglich.

Deutscher Schädlingsbekämpfer-Verband zu Bettwanzen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Perfekt für die Winterzeit: Das sind die besten Thermen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es über 700 Thermen und Saunen. Was Sie dort erwartet und welche besonders gut sind, erfahren Sie hier.
Perfekt für die Winterzeit: Das sind die besten Thermen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Grazien schießen heißes Strandfoto - wer genauer hinsieht, erschrickt erstmal

Im ersten Moment scheint alles in Ordnung: Sechs jungen Badenixen posieren im Urlaub am Strand für die Kamera. Doch etwas stimmt an diesem Bild einfach nicht.
Grazien schießen heißes Strandfoto - wer genauer hinsieht, erschrickt erstmal

Diese giftige Geisterstadt ist einer der tödlichsten Orte der Welt

Was eine blühende Gemeinde war, ist heute eine Geisterstadt, vor der zahlreiche Schilder warnen: Wittenoom in Australien ist ausgestorben, weil sie giftig ist.
Diese giftige Geisterstadt ist einer der tödlichsten Orte der Welt

Easyjet will Kerosinverbrauch ausgleichen

Nicht nur Regierungen, auch Verbraucher erhöhen auf Airlines den Druck, die CO2-Bilanz beim Fliegen zu verbessern. Easyjet reagiert nun mit einem besonderen Versprechen.
Easyjet will Kerosinverbrauch ausgleichen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.