Sehenswürdigkeiten sind out

Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus

+
Wer hätte es gedacht? Sehenswürdigkeiten sind nicht das liebste Fotomotiv.

Nicht etwa beeindruckende Bauten oder schöne Strände stehen im Vordergrund: Die Millennials machen die Wahl ihres Reiseziels von etwas ganz anderem abhängig.

Das Kolosseum in Rom, der Eifelturm in Paris? Pustekuchen! Was bei der Auswahl des Reiseziels heute viel wichtiger scheint, als historische Bauwerke oder gar atemberaubende Landschaften, ist genau eine Sache: Das Essen.

Neuer Urlaubstrend: Reisen geht durch den Magen

Zumindest was die Millennials angeht, hat sich die Reiselust ziemlich gewandelt. Dies ergab die Tasty Travel-Studie des Online-Portals Hotels.com, die im März 2018 mit 9.000 Befragten aus 29 Ländern durchgeführt wurde. Demnach entscheidet zu 70 Prozent das lokale Essensangebot darüber, ob der Urlaubsort attraktiv ist oder nicht. Zweitrangig sind dann eher spezielle Angebote (15 Prozent), traumhafte Strände (41 Prozent) oder Shopping-Möglichkeiten (18 Prozent).

Ist der Urlaub gebucht und die Reise schon angetreten, setzen die Millennials dies auch in Taten um: Rund 64 Prozent halten es für wichtiger, lokale Schmankerl zu probieren, als sich Sehenswürdigkeiten anzusehen (58 Prozent) oder die Landschaft zu erkunden (27 Prozent).

Dabei ist das Handy immer gezückt: Schließlich posten 76 Prozent der Befragten lieber Fotos von Essen auf Instagram, als von den eigenen Freunden (56 Prozent). Zu den Favoriten gehören dabei Pizza (33 Prozent), Desserts wie Donuts oder Freak-Shakes (22 Prozent) genauso wie Burger und Bier (19 Prozent). Da kommt einiges zusammen, denn laut der Studie kommen im Schnitt 142 Fotos im Urlaub zustande, von denen ein Viertel Essen zeigt.

Lesen Sie hier, wie sehr Kinder die Urlaubsplanung beeinflussen.

Das sind die Feinschmecker-Hochburgen der Millennials

Doch welche Urlaubsorte offenbaren für Feinschmecker die besten Geschmackserlebnisse? Das sagen die deutschen Befragten dazu:

Rang

Stadt

Anteil

1.

Paris

22 Prozent

2.

Rom

20 Prozent

3.

London

19 Prozent

4.

New York

18 Prozent

5.

Barcelona

18 Prozent

Auch interessant: Das nervt Deutsche am meisten auf Städtereisen.

fk

Von der Römerzeit zu "Game of Thrones": Dalmatiens Küste

Sonnenuntergang in Zadar - den genießen Einheimische und Touristen am Wasser gemeinsam. Foto: Aleksandar Gospić/Zadar Tourist Board photo archive
Sonnenuntergang in Zadar - den genießen Einheimische und Touristen am Wasser gemeinsam. Foto: Aleksandar Gospić/Zadar Tourist Board photo archive © Aleksandar Gospić
Die 2005 errichteten Meeresorgel belebt die Uferpromenade von Zadar: Besucher treffen sich abends auf den ins Meer ragenden Stufen, schauen dem Sonnenuntergang zu und lauschen den ungewöhnlichen Klängen. Foto: Zadar Tourist Board photo archive
Die 2005 errichteten Meeresorgel belebt die Uferpromenade von Zadar: Besucher treffen sich abends auf den ins Meer ragenden Stufen, schauen dem Sonnenuntergang zu und lauschen den ungewöhnlichen Klängen. Foto: Zadar Tourist Board photo archive © Zadar Tourist Board
Zadar aus der Luft - die Stadt blick auf eine wechselvolle Geschichte unter der Regentschaft verschiedenster Reiche zurück. Foto: Velid Jakupović Gricko/Zadar Tourist Board photo archive
Zadar aus der Luft - die Stadt blick auf eine wechselvolle Geschichte unter der Regentschaft verschiedenster Reiche zurück. Foto: Velid Jakupović Gricko/Zadar Tourist Board photo archive © Velid Jakupović Gricko
Sie kann die Geschichte Zadars näherbringen: Stadtführerin Vlatka Pehar Matic. Foto: Nina C. Zimmermann
Sie kann die Geschichte Zadars näherbringen: Stadtführerin Vlatka Pehar Matic. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann
Künstler Zoran Debelic: Er malt in Zadar direkt auf der Straße, inmitten antiker Kulissen. Foto: Nina C. Zimmermann
Künstler Zoran Debelic: Er malt in Zadar direkt auf der Straße, inmitten antiker Kulissen. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann
Mediterrane Pracht: Split ist eine der sehenswerten Metropolen an der kroatischen Adriaküste. Foto: Ivan Čorić/HTZ
Mediterrane Pracht: Split ist eine der sehenswerten Metropolen an der kroatischen Adriaküste. Foto: Ivan Čorić/HTZ © Ivan Čorić
Wandeln durch die Geschichte in Zadar: Kirche Sv. Donat mit dem Forum romanum. Foto: Nina C. Zimmermann
Wandeln durch die Geschichte in Zadar: Kirche Sv. Donat mit dem Forum romanum. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann
Der Palast in Split geht auf Kaiser Diokletian zurück - das Gebäudeensemble ist heute das Herzstück der Altstadt. Foto: Denis Peroš/HTZ
Der Palast in Split geht auf Kaiser Diokletian zurück - das Gebäudeensemble ist heute das Herzstück der Altstadt. Foto: Denis Peroš/HTZ © Denis Peroš
Stadtführerin Anita Birimisa in Split. Foto: Nina C. Zimmermann
Stadtführerin Anita Birimisa in Split. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann
Sibenik liegt malerisch am Wasser. Besonders sehenswert ist die mittelalterliche Altstadt mit der Kathedrale Sv. Jakov. Foto: Ivo Biočina/HTZ
Sibenik liegt malerisch am Wasser. Besonders sehenswert ist die mittelalterliche Altstadt mit der Kathedrale Sv. Jakov. Foto: Ivo Biočina/HTZ © Ivo Biočina
Die Kathedrale Sv. Jakov in Sibenik zählt wie viele andere Bauwerke Dalmatiens zum Unesco-Weltkulturerbe - und diente schon der HBO-Serie "Game of Thrones" als Kulisse. Foto: Zoran Jelača/HTZ
Die Kathedrale Sv. Jakov in Sibenik zählt wie viele andere Bauwerke Dalmatiens zum Unesco-Weltkulturerbe - und diente schon der HBO-Serie "Game of Thrones" als Kulisse. Foto: Zoran Jelača/HTZ © Zoran Jelača
Stadtführerin Ivanka Coga in Sibenik. Foto: Nina C. Zimmermann
Stadtführerin Ivanka Coga in Sibenik. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann
Die Kuppel des Doms in Sibenik wurde im Jugoslawienkrieg zerstört - jedoch wieder hergestellt. Heute dient das Gottehaus auch als Filmkulisse. Foto: Nina C. Zimmermann
Die Kuppel des Doms in Sibenik wurde im Jugoslawienkrieg zerstört - jedoch wieder hergestellt. Heute dient das Gottehaus auch als Filmkulisse. Foto: Nina C. Zimmermann © Nina C. Zimmermann

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Deutsche Bahn bietet neuerdings einen Shuttle-Service an

Per App kann man sich von den Shuttle-Service von Zuhause abholen lassen und zur nächsten Haltestelle bringen lassen. Ab heute sind zehn dieser Fahrzeuge in Hamburg …
Die Deutsche Bahn bietet neuerdings einen Shuttle-Service an

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten

Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten

Bestürzend: Rund jeder Sechste kann sich keine Urlaubsreise leisten

Ferienzeit - Urlaubszeit. Viele Bundesbürger müssen aber zu Hause blieben - aus finanziellen Gründen. Und Empfänger von Hartz IV müssen noch mehr beachten.
Bestürzend: Rund jeder Sechste kann sich keine Urlaubsreise leisten

Was ist ein Direktflug?

Ein Direktflug suggeriert eine Reise ohne Zwischenlandung. Dementsprechend beliebt ist er bei Touristen. Doch die Bezeichnung hält nicht das, was sie verspricht.
Was ist ein Direktflug?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.