Verhängnisvolle Strandposen

Eitelkeit macht Frau am Meer einen Strich durch die Rechnung

+
Ja, im Meer gibt es Wellen. Das scheinen manche Menschen einfach auszublenden. (Symbolbild)

Eine Welle der Eitelkeit hat diese Frau wohl ergriffen, als sie sich für die Kamera in Szene setzte. Doch nicht nur das hat sie umgehauen.

Was muss Posen für die Kamera an den Stränden, die die Welt so zu bieten hat, doch schön sein! Zumindest, wenn man sich ansieht, wie viele - überwiegend Frauen - damit in den sozialen Netzwerken angeben wollen. Post im weißen Sandstrand hier, Räkeln im seichten Meerwasser da. Da kann man schon mal die Welt um sich herum vergessen.

Posierende Frau am Strand auf Boden der Tatsachen geschwemmt

Und so erging es wohl auch dieser Frau. Scheinbar so sehr mit Posieren und dem Zurechtrücken ihres knappen Höschens für das Urlaubsfoto beschäftigt, hat sie wohl vollkommen vergessen, dass sie im Meer steht - wo es Wellen gibt.

Und davon kommt auch prompt eine angerauscht und haut die junge Frau so richtig aus den nicht vorhandenen Latschen. Das Video dazu erschien nun auf Youtube und wurde seit der Veröffentlichung bereits rund 115.000 Mal angesehen (Stand: 18.2.19).

Lesen Sie hier: Strandfoto geht mächtig schief: Frau schreit plötzlich panisch - sie hat allen Grund dazu.

Das Video ist laut Beschreibung schon am 29. April 2018 im kalifornischen Laguna Beach in den USA entstanden. Das Video scheint ein Freund oder eine Freundin der Frau gemacht zu haben, unter dem Video steht: "Ich war in Laguna Beach und meine Freundin posierte für Fotos, als plötzlich eine große Welle hereinbrach."

Nun ja, vielleicht wird die Frau beim nächsten Strand-Shooting etwas besser auf den Wellengang achten.

Auch interessant: Finden Sie dieses Urlaubsfoto obszön - oder sehen Sie doch nur ein verliebtes Paar? Und: Mutter schämt sich für Urlaubsbild - doch auf den zweiten Blick ist alles ganz anders.

sca

Diese neun bezaubernden Strände in Thailand sollten Sie gesehen haben

Sunrise Beach, Koh Lipe
Sunrise Beach, Koh Lipe © Thorben_Leo / dpa
Hua Thanon, Ko Samui
Hua Thanon, Ko Samui © Tolga Bozoglu / dpa
Maya Bay - "The Beach", Ko Phi Phi
Maya Bay – "The Beach", Ko Phi Phi © Alexandra Schule r / dpa
Patong, Phuket
Patong, Phuket © epa Vinai / dpa
Strand an der Andamanensee, Phuket
Strand an der Andamanensee, Phuket © epa Barbara Walton / dpa
Koh Ngai Beach, Koh Ngai
Koh Ngai Beach, Koh Ngai © Barbara Walton / dpa
Rai Leh / Ao Nang Bucht, Provinz Krabi
Rai Leh / Ao Nang Bucht, Provinz Krabi © Barbara Walton / dpa
Emerald Cave / Insel Muk, Kantang
Emerald Cave / Insel Muk, Kantang © Barbara Walton / dpa
Phang Nga Bay, Nga Bay
Phang Nga Bay, Nga Bay © epa Yongrit / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Preisminderung bei verschollenem Gepäck

Wenn der Koffer verspätet ankommt, ist das ärgerlich. Wenn er überhaupt nicht mehr auftaucht, ist das noch schlimmer. Pauschalurlauber bekommen dann Geld zurück. Nur wie …
Preisminderung bei verschollenem Gepäck

Das sind die 15 beliebtesten Reiseziele in der Türkei

Sonnenstunden, Strände und unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Türkei gilt seit Jahren als eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.
Das sind die 15 beliebtesten Reiseziele in der Türkei

Ausstellung "Schmähung - Provokation - Stigma" eröffnet

Wissenschaftlich betrachtet ist Pegida eine "Schmähgemeinschaft". Mit solchen und anderen Phänomen beschäftigen sich Forscher der TU Dresden. Eine Ausstellung gibt nun …
Ausstellung "Schmähung - Provokation - Stigma" eröffnet

"Dieser Typ ist gefährlich": Verhalten von Passagier gegenüber Mitreisender macht sprachlos

Im Flugzeug mit fremden Menschen zu sitzen, kann dazu führen, skurrile Szenen mitzuerleben. Wie bei dieser Frau, die ihren Sitznachbarn wohl nicht vergessen wird.
"Dieser Typ ist gefährlich": Verhalten von Passagier gegenüber Mitreisender macht sprachlos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.