Nach Hurrikan "Irma"

Erste Kreuzfahrtschiffe fahren wieder Sint Maarten an

+
Die "Viking Sea" legt nach dem verheerenden Hurrikan "Irma" erstmals wieder im Hafen von Sint Maarten an. Foto: Hannah Mckay/EPA/dpa/Archiv

Nach den schweren Hurrikans im Sommer, hatten die Kreuzfahrt-Reedereien ihre Karibik-Routen geändert. Das zerstörte Sint Maarten etwa wurde vorerst nicht angesteuert. Doch nun kommt das erste Kreuzfahrtschiff zurück.

Sint Maarten (dpa/tmn) - Die von Hurrikan "Irma" schwer verwüstete Karibikinsel Sint Maarten wird wieder von Kreuzfahrtschiffen angefahren. Wie das Portal "Cruise Critic" berichtet, legte dort am Montag (4. Dezember) die "Viking Sea" von Viking Ocean Cruises an.

Weitere Schiffe von US-Reedereien folgen bald. Auch der Hafen von San Juan auf Puerto Rico hat laut dem Bericht kürzlich wieder geöffnet. Nach den Verwüstungen im September hatten viele Reedereien ihre Karibikrouten im Winter geändert, darunter Aida Cruises, MSC Cruises, Norwegian Cruise Line und Costa Kreuzfahrten.

Die Insel St. Martin/Sint Maarten, deren Norden zu Frankreich und deren südlicher Inselteil zu den Niederlanden gehört, wurde durch die Wirbelstürme "Irma" und "Maria" weitgehend zerstört. Die meisten Hotels auf der Insel werden erst zum Winter 2018/19 wieder aufmachen.

Bericht von "Cruise Critic"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diese Folgen hat das Ende von Niki für Passagiere

Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. Das hat …
Diese Folgen hat das Ende von Niki für Passagiere

Frau disst schwarzen Fluggast am Check-In - seine Antwort ist genial

Ein Mann steht beim Check-In am Flughafen an. Doch plötzlich will sich eine Frau vordrängeln. Was sie ihm sagt, grenzt an bodenloser Frechheit.
Frau disst schwarzen Fluggast am Check-In - seine Antwort ist genial

Viele Urlauber können Protest gegen "Overtourism" verstehen

Auf Mallorca und in Barcelona gab es zuletzt heftige Proteste gegen Touristenmassen - Urlauber sind vielerorts nicht mehr gern gesehen. Was denken die Gäste selbst über …
Viele Urlauber können Protest gegen "Overtourism" verstehen

Rotes Meer lockt mit Badetemperaturen

Für einen Badeurlaub müssen Reisende nicht nach Thailand oder zu den Malediven fliegen. Das Rote Meer in Ägypten ist auch noch schön warm, wie ein Blick auf die …
Rotes Meer lockt mit Badetemperaturen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.