Spanien im Trend

Expats haben entschieden: Das sind die lebenswertesten Städte der Welt

Eine Luftaufnahme des Hafens von Valencia.
+
Valencia ist weltweit die beliebteste Stadt bei Expats.

Wo lebt es sich am besten als Expat? Über 15.000 Auswanderer haben entschieden und sind zu einem überraschenden Urteil gekommen. Es ist weder New York noch Paris. 

Valencia- Wo lebt es sich am schönsten auf der Welt? Eine Forschungseinrichtung aus München hat 15.000 Auswanderer verschiedener Nationalitäten befragt, die alle einen klaren Favoriten hatten: Die Costa Blanca* in Spanien*. Dabei lieferten sich Alicante und Valencia ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Auszeichnung als beste Stadt*, was Valencia am Ende für sich entscheiden konnte, wie Costanachrichten.com berichtet.

Abgeschlagen auf den hinteren Plätzen sind dagegen ehemalige Sehnsuchtsorte wie New York, Paris oder San Francisco. Für Alicante* und Valencia* sprechen dagegen, dass die Lebenshaltungskosten relativ gering sind und natürlich auch das gute Wetter, bestätigt die Studie. *Costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fast 160 aller rund 200 Länder weltweit Hochrisikogebiet
Reise

Fast 160 aller rund 200 Länder weltweit Hochrisikogebiet

Omikron breitet sich nicht nur in Deutschland immer stärker aus. Ein großer Teil der Welt hat inzwischen mit der neuen Corona-Variante zu kämpfen. Die Liste der …
Fast 160 aller rund 200 Länder weltweit Hochrisikogebiet
Corona-Regeln für Italien, Frankreich, Österreich & Co.: Hier braucht es den Booster
Reise

Corona-Regeln für Italien, Frankreich, Österreich & Co.: Hier braucht es den Booster

Viele EU-Länder haben ihre Corona-Regeln verschärft – auch hinsichtlich der Impfung. Wer unkompliziert verreisen will, braucht vielerorts einen Booster.
Corona-Regeln für Italien, Frankreich, Österreich & Co.: Hier braucht es den Booster

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.