"Nur vegan oder vegetarisch"

Fleischesser nicht erwünscht: Immer mehr Ferienunterkünfte vegan oder vegetarisch

+
Bitte kein Fleisch: Immer mehr Airbnbs wollen nur Veganer oder Vegetarier.

"Nur Veganer oder Vegetarier": Die Anzahl an Ferienunterkünften, bei denen Fleischesser nicht gern gesehen sind, steigt immer mehr an, wie ein kleiner Rundblick zeigt.

Das Angebot an Ferienunterkünften, die nur für Veganer oder Vegetarier gedacht sind, wird immer umfangreicher - dies zeigt ein Blick auf Airbnb. Dort geben Anbieter oft schon an prominenter Stelle an, dass Fleischesser sich lieber woanders eine Bleibe suchen sollten.

Vegan oder vegetarisch im Urlaub: Immer mehr Ferienunterkünfte erfüllen diesen Wunsch

Besonders in Großbritannien ist das Angebot – aber auch die Nachfrage – an veganen Unterkünften gestiegen. So deklariert auf Airbnb die Gastgeberin Kirsty ihre Unterkunft in Manchester als "friedliche vegane Wohnung" und Gastgeberin Emma wirbt in Gloucestershire für einen "veganen und vegetarischen Rückzugsort".

Grund dafür sei ihre Philosophie, so ökologisch wie möglich zu leben, wozu eine vegane Ernährung gehöre. "Wir benutzen nur ökologische Reinigungsprodukte und bieten eine ökologische, vegane Seife und Shampoo an, was deshalb wichtig ist, weil wir ein privates Entwässerungssystem haben, dass mit Kies, Binsen und Weide filtert. So wird das Wasser gereinigt, bevor es ins Becken kommt. Chemikalien stören das Gleichgewicht der Natur."

In Norwich leitet Anna Francis ebenfalls ein veganes und vegetarisches Hostel. Vor zweieinhalb Jahren entschied sie sich für die Umstellung beim Essensangebot, vor allem aus Umweltgründen wie sie dem Online-Portal DailyMail erklärt. Fleischesser seien zwar noch erlaubt, aber nur, wenn sie sich während des Aufenthalts vegetarisch ernähren. "Ich wollte Menschen anziehen, die einen ähnlichen Lebensstil führen wie ich", berichtet Anna Francis.

Auch interessant: Dreckig, gefährlich, ekelhaft: Mann erlebt in Hotel auf Teneriffa unfassbare Zustände.

Größere Nachfrage an Ferienunterkünften für Veganer und Vegetarier

David Weston vom Berufsverband "Bed & Breakfast Association" bestätigt, dass das Angebot an vegetarischen und veganen Unterkünften in Großbritannien schnell wächst. "Es ist gut zu sehen, dass die wachsende Anzahl an Menschen, die Vegetarier oder Veganer sind, eine größere Auswahl an Unterkünften haben und nun eine Bleibe mit Charakter auswählen können anstatt nur eine Hotelkette."

Dem stimmt Dominika Piasecka von der Oranisation "The Vegan Society" zu und berichtet, dass die Anzahl an Veganern sich in England in den letzten vier Jahren vervierfacht hätte.

In Australien wurde ein völlig unterentwickeltes Baby entdeckt, dass von seinen Eltern vegan ernährt wurde - ihnen droht nun Knast.

Lesen Sie auch: Familie findet in Airbnb-Unterkunft versteckte Kamera in Rauchmelder - mit Live-Stream.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer Kreuzfahrt-Dinge nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben

Wer möchte nicht auf Kreuzfahrt gehen und luxuriös durch die Weltmeere schippern? Wenn Sie sich aber nicht auskennen, sollten Sie es wohl besser sein lassen.
Wer Kreuzfahrt-Dinge nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben

"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen

Ein Barkeeper einer MSC-Kreuzfahrt soll Passagiere betrogen haben. Den Gästen war ihr Smartphone abhanden gekommen. Doch der Fall entpuppte sich als Diebstahl.
"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen

Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim

Weinprobe mit Nonnen, Kräuterkissen aus dem Klostergarten und tschechischer Trappistensenf: Beim großen Klostermarkt in Dalheim präsentieren Ordensleute ihre …
Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim

Reise-News: Rundtrips für Familien und Legoland-Wasserpark

Wohin in den nächsten Familienurlaub? Bei Tui können Eltern mit Kindern jetzt Rundreisen nach Südafrika oder Mittelamerika buchen. FTI lässt Naturbegeisterte die Spuren …
Reise-News: Rundtrips für Familien und Legoland-Wasserpark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.