Bußgeldbeträge erhöht

Höhere Strafen für Verkehrsverstöße in den Niederlanden

Die Bußgeldbeträge in den Nierlanden wurden leicht erhöht. Foto: Friso Gentsch
+
Die Bußgeldbeträge in den Nierlanden wurden leicht erhöht. Foto: Friso Gentsch

Verkehrsverstöße in den Niederlanden können schnell teuer werden - die Bußgeldbeträge wurden im neuen Jahr sogar noch mehr angehoben. Vor allem das Fahren mit Handy am Ohr wird hier hart geahndet.

München (dpa/tmn) - Bei Reisen in die Niederlande müssen Autofahrer mit etwas höheren Strafen für Verkehrsverstöße rechnen. Zum 1. Januar 2019 wurden die Bußgeldbeträge leicht erhöht, wie der ADAC mitteilt.

Wer zum Beispiel außerorts 20 km/h zu schnell fährt, zahlt nun 183 statt 180 Euro. Telefonieren am Steuer ohne Freisprechanlage und das Überfahren einer roten Ampel kosten mit jeweils 240 Euro nun 10 Euro mehr als bisher.

Der Autoclub weist darauf hin, dass Bußgeldbescheide aus dem EU-Ausland auch in Deutschland vollstreckt werden. Die niederländischen Behörden seien dafür bekannt, auch kleinere Verstöße "unnachsichtig und besonders hartnäckig" zu verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Soviel Handgepäck darf's sein

Wer Geld sparen will, fliegt nur mit Handgepäck. Doch der kleine Trolley ist längst nicht mehr bei allen Airlines kostenlos. Wegen Corona gibt es bei manchen …
Soviel Handgepäck darf's sein

Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Livigno mausert sich zu einer Trenddestination für Sportler und Familien. Allerdings primär im Winter. Das ist gerade für Sommerurlauber perfekt.
Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Bevor es überhaupt losging: Aida bläst erste Reisen nach Kreuzfahrt-Neustart wieder ab

TUI Cruises und Aida haben vor Kurzem den Neustart der Kreuzfahrt-Saison verkündet. Doch nun musste Aida die ersten "Blaue Reisen" schon wieder absagen.
Bevor es überhaupt losging: Aida bläst erste Reisen nach Kreuzfahrt-Neustart wieder ab

Rückkehr aus Risikogebieten: Kostenlose Corona-Tests am Flughafen mit „hoher Trefferquote“

Aus dem Urlaub 2020 in die Quarantäne? Wer im Sommer 2020 in ein Risikogebiet reist, kann sich an deutschen Flughäfen direkt auf das Coronavirus testen lassen.
Rückkehr aus Risikogebieten: Kostenlose Corona-Tests am Flughafen mit „hoher Trefferquote“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.