Thomas Cook

Jeder Siebte wählt Papier-Unterlagen trotz Gebühr

+
Seit 28. November 2018 müssen Urlauber bei Thomas Cook drei Euro für Reiseunterlagen in Papierform zahlen. Dies gilt für alle Marken des Veranstalters mit Ausnahme von Thomas Cook Signature Finest Selection und Kreuzfahrt-Reisen. Foto: Axel Heimken

Entscheiden sich Kunden häufiger für digitale Reiseunterlagen, wenn sie für Unterlagen in Papierform eine Gebühr zahlen müssen? Eine Erhebung des Anbieters Thomas Cook zeigt es.

Oberursel (dpa/tmn) - Thomas Cook kassiert seit einigen Monaten eine Gebühr für gedruckte Reiseunterlagen - trotzdem wollen einige Urlauber weiterhin ihre Dokumente auf Papier.

Rund 85 Prozent der Kunden entscheiden sich für digitale Unterlagen, wie Thomas Cook auf Anfrage mitteilt. Dies sei ein Plus von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Knapp jeder Siebte (15 Prozent) entscheidet sich somit weiterhin für die Papiervariante.

Seit 28. November 2018 müssen Urlauber bei Thomas Cook drei Euro zahlen, wenn sie ihre Reiseunterlagen gedruckt erhalten möchten. Dies gilt für alle Marken des Veranstalters mit Ausnahme von Thomas Cook Signature Finest Selection und Kreuzfahrt-Reisen.

Tui hat sich bereits Ende 2016 vom Papier verabschiedet. Gedruckte Reiseunterlagen gibt es nicht mehr. Damals war der Aufschrei zunächst groß. Der Schritt wurde aber schließlich weitgehend akzeptiert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldbrand auf Gran Canaria wird schwächer

Gute Nachrichten aus Gran Canaria: Der Waldbrand geht zurück. Urlauber sollten sich aber weiterhin von den betroffenen Gebieten südwestlich der Hauptstadt Las Palmas …
Waldbrand auf Gran Canaria wird schwächer

Ein Besuch bei den Winzern in Kachetien

In Georgien gibt es mehr als 500 heimische Rebsorten. Die Weintradition ist hier 8000 Jahre alt. Hier trifft man auch auf Traditionswinzer und solche, die einen Traum …
Ein Besuch bei den Winzern in Kachetien

E.coli-Bakterien gefährden Urlauber in Ägypten

Ägypten-Urlauber müssen derzeit mit E.coli-Bakterien im Essen und im Leitungswasser rechnen. Denn die Infektionsgefahr ist in diesem Jahr besonders hoch. Wie Reisende …
E.coli-Bakterien gefährden Urlauber in Ägypten

Mit Aborigines auf Wal-Beobachtung gehen

Wale sehen wie die Aborigines: Auf den Tagestouren vermitteln die Guides des Quandamooka-Stammes den Gästen ihr kulturelles Wissen.
Mit Aborigines auf Wal-Beobachtung gehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.