Mediziner beruhigt

Kein Mangel an Impfstoffen für Reisende wegen Corona

Vor Fernreisen in tropische Länder sollten sich Urlauber über etwaige Reiseimpfungen beraten lassen - das gilt unabhängig vom Coronavirus. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
+
Vor Fernreisen in tropische Länder sollten sich Urlauber über etwaige Reiseimpfungen beraten lassen - das gilt unabhängig vom Coronavirus. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Wer eine Reiseimpfung braucht, sollte sich rechtzeitig beraten lassen. Daran ändert das Coronavirus nichts.

Berlin (dpa/tmn) - Ob Hepatitis A oder Tollwut: Wer für eine Reise eine Impfung braucht, muss sich angesichts des Coronavirus Sars-CoV-2 derzeit keine Sorgen machen. Es bestehe kein Impfstoffmangel durch eine geringere Produktion in China, sagte Prof. Tomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin bei einer Pressekonferenz in Berlin.

Wer eine Reise in ferne Länder etwa in Asien, Afrika oder Südamerika plant, sollte sich rechtzeitig über etwaige Impfungen beraten lassen. Jelinkek rät nach wie vor zu sechs bis acht Wochen vor Abreise.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Wer in Italien, Kroatien und Co. Urlaub machen will, muss sich vorher gut informieren. Hier finden Sie alles zu den aktuellen Einreisebestimmungen und Corona-Maßnahmen.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Pauschale Reisewarnung läuft aus - so steht es ab Oktober um Ihren Herbsturlaub

Die pauschale Reisewarnung für fast alle 160 Staaten außerhalb der EU und des Schengen-Raums endet am 30. September. An ihre Stelle werden Warnungen für einzelne Länder …
Pauschale Reisewarnung läuft aus - so steht es ab Oktober um Ihren Herbsturlaub

Reisewarnung vor Herbstferien: Weitere Corona-Risikogebiete - Urlaubsregionen betroffen

Neue Reisewarnungen kurz vor dem Start der Herbstferien in NRW: Die Bundesregierung hat Regionen in 15 EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt. Darunter sind auch …
Reisewarnung vor Herbstferien: Weitere Corona-Risikogebiete - Urlaubsregionen betroffen

Corona-Ansteckungsgefahr im Flugzeug laut Studien höher als gedacht

Dass sich Menschen trotz guter Lüftung während eines Fluges mit dem Coronavirus anstecken können, wollen nun zwei Studien bewiesen haben. Doch was ist dran?
Corona-Ansteckungsgefahr im Flugzeug laut Studien höher als gedacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.