Verbindung eingestellt

Keine Direktflüge mehr von Hamburg in die USA

+
United Airlines hat bis auf weiteres alle Direktflüge vom Hamburger Flughafen in die USA gestrichen. Foto: Christophe Gateau

USA-Reisende aus Hamburg müssen sich auf längere Flugrouten einstellen müssen. United Arlines hat bis auf weiteres alle Direktflüge gestrichen. Aber was geschieht nun mit den bereits gebuchten Flügen?

Hamburg (dpa) - Hamburg hat keine direkte Flugverbindung mehr in die USA. Die Fluggesellschaft United Airlines hat die einzige Transatlantikverbindung nach New York/Newark eingestellt.

Dieser Schritt sei nötig gewesen, da die "saisonale Verbindung zwischen New York/Newark und Hamburg nicht den finanziellen Erwartungen entspricht". Dies teilte die Airline am Dienstag mit.

Flughafenchef Michael Eggenschwiler zeigte sich enttäuscht. "Hamburg ist ein attraktiver Markt und hat entsprechendes Potenzial für eine Verbindung nach New York oder andere Standorte in den USA." Es werde sich so schnell wie möglich um einen Ersatz bemüht. Hierbei sei auch der Einsatz neuerer Flugzeugtypen denkbar. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Die seit 2005 zunächst von Continental betriebene Strecke wurde bereits im vergangenen Jahr für einige Monate eingestellt und danach saisonal fortgeführt. Nach Angaben einer Sprecherin des Hamburger Flughafens, fand der letzte Flug in die USA bereits am 4. Oktober 2018 statt. Kunden, die bereits Tickets für den Sommer 2019 gekauft haben, würden von United Airlines kontaktiert und mit alternativen Reiseoptionen beraten werden, erklärte ein Airline-Sprecher.

Artikel im Hamburger Abendblatt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reise-Tipps vom "Fischbrötchentag" bis zu Thomas Mann

Das Fischbrötchen ist ein norddeutscher Klassiker - und wird in Schleswig-Holstein deshalb gebührend gefeiert. In Bad Tölz können Touristen derweil den Spuren Thomas …
Reise-Tipps vom "Fischbrötchentag" bis zu Thomas Mann

Kreuzfahrt-Angestellter enthüllt: Diesen protzigen Lebensstil legt die Crew an Bord an den Tag

Wie es wohl ist, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten? Eine ehemaliger Kreuzfahrtschiffsarzt verrät, wie entspannt und luxuriös es an Bord wirklich zugeht.
Kreuzfahrt-Angestellter enthüllt: Diesen protzigen Lebensstil legt die Crew an Bord an den Tag

Dieses Verbrechen gibt es auf Kreuzfahrten besonders häufig - und es ist nicht Diebstahl

Auch auf Kreuzfahrtschiffen geschehen Verbrechen. Viele denken dabei wahrscheinlich an Diebstahl - doch ein ganz anderes Delikt ist auf Kreuzfahrt weit verbreitet.
Dieses Verbrechen gibt es auf Kreuzfahrten besonders häufig - und es ist nicht Diebstahl

Reedereien wollen größer und sauberer werden

MSC Cruises will in Miami ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe bauen - mit enormen Ausmaßen. Der französische Konkurrent Ponant hat angekündigt, zukünftig ein wenig …
Reedereien wollen größer und sauberer werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.