Mehr für weniger

Keine Trolleys in der Kabine: Ryanair passt Richtlinien an

+
Ryanair möchte mit den neuen Richtlinien verhindern, dass die Kabine vor Rollkoffern überquillt.

Reisen mit Billigfliegern kann sehr günstig sein - vorausgesetzt Sie reisen mit wenig Gepäck. Denn Gepäckstücke können teuer sein. Auch Ryanair

Kleine Rollkoffer sind mittlerweile sehr beliebt: Da viele Fluglinien für Gepäck Geld verlangen, sind viele Reisen auf Rollerkoffer als Handgepäck umgestiegen.

Neue Richtlinien ab 1. November 2017

Seit aber immer mehr Passagiere ihre Rollkoffer mit in die Kabine nehmen, sind die Kapazitäten an Bord knapp geworden. "Da zu viele Passagiere von Ryanairs verbesserten Handgepäck-Bestimmungen mit zwei kostenlosen Handgepäckstücken Gebrauch machen und aufgrund der hohen Auslastung (97 Prozent im August) gibt es nicht genug Platz für diese Menge an Handgepäck in den Gepäckablagefächern über den Sitzen, was zu Boarding- und Flugverspätungen führt", schreibt die Airline auf ihrer Website.

Daher ändert die Fluglinie ab 1. November ihre Richtlinien für aufgegebene Gepäckstücke. Diese neue Richtlinie wird alle Kunden betreffen, die Flüge ab dem 1. November gebucht haben. Jeder Fluggast darf demnach bis zu drei Gepäckstücke aufgeben.

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise Schreddern sollten.

Für jedes Stück fällt eine Gebühr an. Diese wurde von 35 auf 25 Euro gesenkt. Zudem beträgt die Grenze für das Gewicht nun 20 Kilogramm, nicht mehr nur 15. Das soll Passagiere dazu bewegen, Gepäckstücke aufzugeben, statt mit Handgepäck zu reisen. 

Passagiere dürfen nur noch ein kleines Gepäckstück mit an Bord nehmen, größere Gepäckstücke wie Rollkoffer landen im Frachtraum und müssen aufgegeben werden. Lediglich Passagiere mit Priority Boarding dürfen kleinere Rollkoffer mit in die Kabine nehmen.

Die aktuelle Richtlinie bleibe für alle Flüge bis und einschließlich 31. Oktober wirksam, heißt es auf der Website.

Auch interessant: Gepäckverlust auf Reisen - und keiner will es gewesen sein.

sca

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Der knallbunte Vinicunca im Süden Perus hat sich den Namen Rainbow Mountain mehr als verdient. Touristen pilgern erst seit kurzem zu ihm hinauf. Eine besondere …
Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos

Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer …
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos

Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden

Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter …
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.