Auszug der Miniaturen

"Kleiner Harz" bereitet Jubiläumssaison vor

In der Projektwerkstatt "Kleiner Harz" wird ein Modell der Quedlinburger Stiftskirche bemalt. Das Modell kann zusammen mit anderen Sehenswürdigkeiten aus dem Harz ab dem 16. April in Wernigerode bestaunt werden. Foto: Matthias Bein
+
In der Projektwerkstatt "Kleiner Harz" wird ein Modell der Quedlinburger Stiftskirche bemalt. Das Modell kann zusammen mit anderen Sehenswürdigkeiten aus dem Harz ab dem 16. April in Wernigerode bestaunt werden. Foto: Matthias Bein

Der "Kleine Harz" in Wernigerode feiert seinen zehnten Geburtstag. Die für das Mittelgebirge stehenden Mini-Sehenswürdigkeiten sind bei Besuchern beliebt - vor allem als Fotokulisse. Mitte April geht es wieder los.

Wernigerode (dpa) - Mehr als 180.000 bunte Frühblüher stimmen im Miniaturenpark "Kleiner Harz" und im Bürgerpark Wernigerode auf die neue Saison ein.

Vom 13. April an sei wieder Leben auf dem 15 Hektar großen, ehemaligen Landesgartenschaugelände, teilte die Park und Garten GmbH in Wernigerode mit. Über den Winter seien die Modelle auf Vordermann gebracht worden, jetzt würden sie wieder unter freiem Himmel platziert.

"Wir enthüllen am Eröffnungstag auch das neue Modell des Großen Schlosses Blankenburg", sagte Geschäftsführer Andreas Meling. "Und wir feiern in diesem Jahr den zehnten Geburtstag der Miniaturenausstellung."

Der "Kleine Harz" vereint 60 Sehenswürdigkeiten in Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge, die im Maßstab 1:25 nachgebaut wurden. Unter anderem sind der Brocken, das Schloss Wernigerode, die Kaiserpfalz Goslar, das Kloster Drübeck und die Stabkirche des Harzortes Hahnenklee zu bestaunen. Auf gut 400 Meter Schienennetz fahren auch Mini-Eisenbahnen durch den Park. An den kleinen Ilsefällen gibt es fließendes Wasser, um alles so authentisch wie möglich darzustellen. "Die Modelle sind bei den Besuchern vor allem als Fotokulisse sehr beliebt", berichtete Meling.

Im Vorjahr sind ihm zufolge etwa 110.000 Gäste auf das Parkgelände gekommen, das auch Ort von Konzerten, Festen und Ausstellungen ist. Im Miniaturen- und Bürgerpark gebe es in diesem Jahr mehr als 40 Veranstaltungen. Die Saison endet Mitte Oktober.

Der Bürgerpark, auf dessen Gelände auch der "Kleine Harz" beheimatet ist, hat seinen Ursprung in der Landesgartenschau 2006. Unter dem Motto "Harzblicke erleben" lockte Wernigerode damals mehr als eine halbe Million Besucher. 2009 eröffnete der "Kleine Harz".

Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pauschale Reisewarnung läuft aus - so steht es jetzt um Ihren Herbsturlaub

Die pauschale Reisewarnung für fast alle 160 Staaten außerhalb der EU und des Schengen-Raums endet am 30. September. An ihre Stelle werden Warnungen für einzelne Länder …
Pauschale Reisewarnung läuft aus - so steht es jetzt um Ihren Herbsturlaub

Reisewarnung vor Herbstferien: Corona-Risikogebiete in der EU - neue Entwicklung für Belgien

Neue Reisewarnungen kurz vor dem Start der Herbstferien in NRW: Die Bundesregierung hat Regionen in 15 EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt. Darunter sind auch …
Reisewarnung vor Herbstferien: Corona-Risikogebiete in der EU - neue Entwicklung für Belgien

Wann kostenlose Urlaubsstornierungen möglich sind

Nach fast einem halben Jahr endet die pauschale Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie. Jedes der fast 200 Länder dieser Welt wird nun einzeln bewertet. Für den Urlauber …
Wann kostenlose Urlaubsstornierungen möglich sind

Lufthansa gezwungen, sämtliche Flüge an stark frequentiertes Reiseziel zu streichen

Die Lufthansa jagt ein Schlag nach dem anderen: Nachdem das Unternehmen von der Verbraucherzentrale verklagt wurde, streicht es alle Flüge in dieses Reiseland.
Lufthansa gezwungen, sämtliche Flüge an stark frequentiertes Reiseziel zu streichen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.