An Hafentagen

Kreuzfahrt-Experte rät davon ab, diesen Ort auf dem Kreuzfahrtschiff aufzusuchen

Jährlich gehen zahlreiche Deutsche auf Kreuzfahrt.
+
Jährlich gehen zahlreiche Deutsche auf Kreuzfahrt. (Symbolbild)

Kreuzfahrer sollten es an Tagen am Hafen vermeiden, einen Ort auf dem Schiff zu besuchen - es könnte viel ihrer Zeit fressen, wie ein Kreuzfahrt-Experte weiß.

  • Kreuzfahrten sind für viele Menschen eine beliebte Möglichkeit, Urlaub zu machen.
  • Wer jedoch an Tagen am Hafen einen Ort auf dem Kreuzfahrtschiff* besucht, der wird viel Geduld aufbringen müssen.
  • Um welchen Ort es sich auf dem Schiff handelt, verriet ein Kreuzfahrt-Experte im Interview.

Kreuzfahrt-Experte verrät: Diesen Ort sollten Sie nicht aufsuchen, während das Schiff im Hafen liegt

Kreuzfahrtschiffe machen auf ihren Routen an vielen Häfen Halt, damit Passagiere sich die jeweilige Stadt ansehen und etwas von der Kultur des Landes aufschnappen können. An diesen Tagen strömen zahlreiche Reisende von Bord, um auf Sightseeing- oder Shopping-Tour zu gehen.

Was Sie jedoch an einem Hafentag nicht machen sollten, verriet nun Emrys Thakkar, Gründer von cruisehive.com, im Gespräch mit dem britischen Portal Express: "Viele Kreuzfahrtschiffe werden je nach Hafen ihre Passagiere mit Beibooten an Land bringen. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie nicht in langen Schlangen zu den kleinen Tenderbooten anstehen. Versuchen Sie, die Aufzüge zu vermeiden und warten Sie, bis die erste Runde von Beibooten die anderen Gäste an Land gebracht hat."

Der erste Schwung an Passagieren würde eine lange Schlange verursachen, um in die Beiboote zu gelangen. Diese würden sich auch vor den Aufzügen hinziehen. Thakkar riet daher dazu, die Treppen zu benutzen, um die langen Wartezeiten zu umgehen, und schnell zu den Booten zu gelangen.

Video: Tipps für eine sichere Kreuzfahrt

Lesen Sie hier: Mit diesen einfachen Tricks sparen Sie auf jeder Kreuzfahrt eine Menge Geld.

Zudem sei die Treppe noch zu etwas anderem nützlich: So verrieten die Kreuzfahrt-Youtuber "Ben & David", dass Passagiere auf einer Kreuzfahrt die Treppen aus einem weiteren guten Grund verwenden sollten - wenn sie nämlich nicht zunehmen wollten.

"Wir haben auf unserer Facebook-Seite gefragt, was man tun kann, um auf einer Kreuzfahrt nicht mehr zuzunehmen, und alle sagten, man solle die Treppe nehmen", erklärte David. Ben fügt hinzu: "Man kann tatsächlich bis zu 150 Kalorien pro Tag verbrennen, wenn man täglich zehn Minuten Treppen steigen geht." Auch lohne es sich, die Größe der Schiffe zu nutzen, um jeden Tag einen Spaziergang über das Deck zu machen.

Auch interessant: Kreuzfahrt-Mitarbeiter wenden perfiden Trick in Casino an, um Passagiere zu beeinflussen.

sca

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diese Rechte gelten bei Reisen mit dem Fernbus

Erst Verspätung - und dann ist auch noch das Gepäck weg. Hin und wieder können solche Probleme bei Reisen mit dem Fernbus auftreten. Doch die Passagiere haben klar …
Diese Rechte gelten bei Reisen mit dem Fernbus

Corona-Risikogebiete in Europa: In welche Länder kann man noch bedenkenlos reisen?

Der Herbst hat die erwartete zweite Corona-Welle gebracht und zahlreiche Länder haben den Grenzwert für Neuinfektionen überschritten. Wohin kann man jetzt noch reisen?
Corona-Risikogebiete in Europa: In welche Länder kann man noch bedenkenlos reisen?

Deutscher Reisepass ist nicht mehr der mächtigste – dieses Land steht jetzt an der Spitze

Jeder Reisepass bietet je nach Ausstellungsland mehr oder weniger Freiheiten beim Reisen. Der deutsche Pass befindet sich regelmäßig an der Spitze – jetzt nicht mehr.
Deutscher Reisepass ist nicht mehr der mächtigste – dieses Land steht jetzt an der Spitze

Corona in der Schweiz: Diese Regionen sind Risikogebiete - Land verschärft Maßnahmen

Alpenwandern oder Ski-Urlaub? Das ist zurzeit theoretisch noch möglich. Aber wie lange noch? In der Schweiz haben sich Corona-Lage und Maßnahmen deutlich verschärft. Die …
Corona in der Schweiz: Diese Regionen sind Risikogebiete - Land verschärft Maßnahmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.