Regeln an Bord

Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Sie haben grüne Socken zuhause? Da sollten Sie sie auch lassen, wenn Sie auf Kreuzfahrt gehen.
+
Sie haben grüne Socken zuhause? Da sollten Sie sie auch lassen, wenn Sie auf Kreuzfahrt gehen.

Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es sicher nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.

Was soll das denn bitte?, werden sich jetzt vor allem diejenigen fragen, die noch nie auf einer Kreuzfahrt gewesen sind. Aber es ist wahr: Grüne Socken sind an Bord verpönt.

Auf der Kreuzfahrt: Neptun und die grünen Socken

Grün ist die Farbe von Neptun und nach einem alten, ungeschriebenen Seefahrergesetz – und einer kleinen Portion Aberglaube – sollten Reisende auf Kreuzfahrtschiffen die Farbe daher vermeiden. Heißt also: Keine grünen Socken an Bord von Kreuzfahrtschiffen, denn sie bringen Unglück auf einem Schiff.

Denn auf diese Weise verärgert man Neptun, den römischen Wassergott und Pendant zum griechischen Poseidon. Er soll der Mythologie nach, weit unter der Wasseroberfläche des Meeres, gemeinsam mit einem großen Gefolge unterschiedlichster Gottheiten der See wohnen.

Lesen Sie hier: Auf Kreuzfahrt mit Hund: Was muss ich beachten?  

Wenn nun jemand auf dem Kreuzfahrtschiff auf die Idee kommt, an Bord grüne Socken zu tragen, wird ein schwerer Sturm aufziehen, so der Mythos. Denn die Farbe Grün ist alleine dem Meeresgott Neptun vorenthalten. Nachdem es nun aber wahrscheinlich schwierig wäre, Passagieren auf Kreuzfahrten komplett die Farbe Grün zu verbieten, wurde der Brauch auf die Socken reduziert.

Sehen Sie im Video auf tz.de*: Warum sich Leute Zwiebeln in die Socken stecken

Aus diesem Aberglauben heraus gibt es auch bei der so genannten Äquatortaufe einen ganz bestimmten Brauch: Ein Besatzungsmitglied verkleidet sich als Neptun, komplett in grün, und wählt einen Passagier aus, der noch nie den Äquator überquert hat. Dieser bekommt dann ein paar Aufgaben als Mutprobe. Schafft er alle seine Mutproben, erhält er dafür eine Urkunde.

Weitere Dinge, die Sie auf Kreuzfahrt lieber unterlassen sollten

Der Aberglaube ist in der Schifffahrt weit verbreitet. Dabei gibt es einige Dinge, die Menschen auf See demnach besser unterlassen sollten:

1. Betreten Sie das Schiff niemals mit dem linken Fuß zuerst. Dieser Aberglaube ist auch im Flugverkehr verbreitet und lässt sich vermutlich auf das alte Rom zurückführen: Kaiser Nero soll darauf bestanden haben, dass Gebäude nur mit dem rechten Fuß betreten werden, da "rechts" die gute Seite war.

2. Ändern Sie nicht den Namen des Schiffes. Das soll Unglück bringen.

3. Pfeifen Sie nicht an Bord eines Schiffes. Dieser Aberglaube besagt, dass Pfeifen auf einem Schiff einen Sturm anziehen könnte. Oftmals wird aber auch überliefert, dass das Pfeifen an Bord als Kommandosignal galt und es daher ansonsten vermieden werden sollte.

Auch interessant: Wie versichere ich mich für Kreuzfahrten richtig?

sca

Testbericht zur Low-Budget-Kreuzfahrt: Für wenig Geld in die Karbik

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerkes

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub geplatzt

Griechenland hat die Einreisebedingungen für Touristen verschärft. Ein kleiner Fehler kann zum Ausschluss von der Reise führen - so erging es einer deutschen Familie.
Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub geplatzt

Im Urlaubsparadies - Schiff verliert Öl vor Mauritius

Mauritius gilt weltweit als Urlaubsparadies. Die weißen Strände und grün-blauen Lagunen ziehen jährlich Hunderttausende Touristen an. Doch nun droht dem Paradies eine …
Im Urlaubsparadies - Schiff verliert Öl vor Mauritius

Im Urlaub angesteckt: Spanische Inseln übernehmen ab sofort alle Kosten für Corona-Infektion bei Touristen

Urlaubs-Hotspots in Spanien sind zur Sommersaison 2020 wieder stark frequentiert. Die Kanarischen Inseln locken nun zudem mit einem Angebot der besonderen Art.
Im Urlaub angesteckt: Spanische Inseln übernehmen ab sofort alle Kosten für Corona-Infektion bei Touristen

Bei Urlaub in diesen europäischen Ländern müssen Sie einen Corona-Test machen

Aufgrund der Corona-Krise sind Reisemöglichkeiten stark eingeschränkt. Viele Urlauber wollen das europäische Festland nicht verlassen. Auch hier gibt es Risikogebiete.
Bei Urlaub in diesen europäischen Ländern müssen Sie einen Corona-Test machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.