Kehrseite der Kreuzfahrten

Kreuzfahrt-Mitarbeiter berichtet: Diese schlimme Situation an Bord hat er wirklich erlebt

+
Mitarbeiter einer Kreuzfahrt erleben so ganz andere Dinge als Passagiere. (Symbolbild)

Kreuzfahrten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Menschen wollen in See stechen. Doch das birgt auch Risiken - wie ein Mitarbeiter erklärte.

Kreuzfahrtschiffe gelten als sehr sicher. Dennoch kann es immer wieder vorkommen, dass es zu Unfällen oder sogar zu Todesfällen an Bord kommt.

Das passiert, wenn es zu Todesfällen auf dem Kreuzfahrtschiff kommt

Jährlich verschwinden mehr als 20 Menschen von Kreuzfahrtschiffen. Dies berichtete Professor Ross Klein, der an der kanadischen Universität Neufundland lehrt und forscht, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Seit dem Jahr 2000 habe er selbst 315 derartige Fälle protokolliert.

Viele der Vorfälle seien auf Selbstmord zurückzuführen, wieder andere auf tragische Unfälle - oft als Folge von Alkoholmissbrauch. "Besorgniserregend ist jedoch, dass es in rund 30 Prozent aller Fälle keinen Anhaltspunkt gibt, was mit den Passagieren geschehen sein könnte", so Klein.

Lesen Sie auch: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm vor Norwegen in Seenot - 1300 Passagiere werden evakuiert

Lesen Sie hier: Neues Kreuzfahrtschiff "Spectrum of the Seas" verlässt Baudock.

Doch nicht nur tragische Vorfälle von vermissten oder verschollenen Menschen gibt es auf den gigantischen Schiffen immer wieder. Auch zu Todesfällen mit meist natürlicher Ursache kommt es an Bord, wie etwa altersbedingt.

Dass das nie angenehm ist, verriet der ehemalige Kreuzfahrt-Mitarbeiter Jay Herring in seinem Buch "The Truth About Cruise Ships", wie das Portal Express berichtet. Er selbst habe einmal eine schreckliche Entdeckung eines Kollegen an Bord miterlebt.

Lesen Sie hier: Aus diesem Grund sollten Kreuzfahrt-Passagiere auf dem Schiff auf keinen Fall krank werden.

"Manchmal übersteigt die Anzahl der Leichen die Kapazität des Leichenschauhauses und die begehbaren Lebensmittelgefriermaschinen müssen dafür genutzt werden", so Herring. "Einmal hat ein Koch etwas Fleisch aus dem Gefrierschrank geholt und es ausgepackt, und dabei stand ein menschlicher Fuß heraus."

Der Schock sei bei allen Beteiligten groß gewesen. Herring erzählt weiter: "Eine Leiche war dort aufbewahrt worden, aber niemand hatte es ihm gesagt. Er fing an zu schreien, rannte aus der Galeere und hatte so große Angst, dass der Arzt ihn beruhigen musste."

Lesen Sie hier: Aus diesem Grund ist der "Muster Drill" auf Kreuzfahrt für Passagiere so wichtig.

Auch interessant: Kranke Seniorin (79) während Kreuzfahrt unterwegs ausgesetzt - am Ende schreibt sie Testament. Und: Aida oder Tui Cruises: Welche Kreuzfahrten kommen bei Passagieren besser an?

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Piloten im Cockpit die ganze Zeit machen? Die Antwort könnte anders ausfallen, als Sie erwartet haben.
Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert

Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?

Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt viele bei Facebook durchdrehen. 
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?

Deutschland auf Platz 11: Diese Städte sind weltweit am besten - sagen Auswanderer

In welcher Stadt lebt es sich am besten? Diese Frage beantworteten mehr als 20.000 Auswanderer. Hätten Sie mit dieser Top Ten-Städteliste gerechnet?
Deutschland auf Platz 11: Diese Städte sind weltweit am besten - sagen Auswanderer

China verlangt Fingerabdrücke für Visum

China verlangt schon jetzt viele persönliche Daten von Reisenden, die das Reich der Mitte besuchen wollen. Nun geht das Land noch einen Schritt weiter.
China verlangt Fingerabdrücke für Visum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.