"Härtefall"

Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit Geständnis: "Das Schwierigste, das wir ertragen..."

+
Die Crew hat auf der Kreuzfahrt allerhand zu tun. (Symbolbild)

Kreuzfahrten ziehen immer wieder Menschen an, für eine Weile an Bord zu arbeiten und Monate lang durch die Welt zu schippern. Klingt traumhaft? Ist es nicht immer.

Kreuzfahrten sind für Passagiere eine entspannte Sache. Auch für die Crew ist eine Seereise eine feine Sache, doch kann es auch mal stressig werden. Vor allem, wenn eine bestimmte Situation eintritt.

Ehemaliger Kreuzfahrt-Mitarbeiter verrät: Das ist für die Crew belastend

Damit Kreuzfahrt-Passagiere den Service erhalten, für den sie gezahlt haben, muss es kompetente Mitarbeiter geben. Doch diese haben nicht immer nur eine schöne Zeit auf hoher See. In vielerlei Hinsicht ist es ein lohnender und spaßiger Job - er hat aber einen entscheidenden Nachteil, wie ein ehemaliges Crew-Mitglied eines Kreuzfahrtschiffes gegenüber dem britischen Express erklärte.

Tapetenwechsel gefällig? Im Onlineshop von Segmüller finden Sie garantiert die richtigen Möbel für Ihr Zuhause!*

Joshua Kinser arbeitete zwischen 2006 und 2013 auf Kreuzfahrtschiffen. Ihm zufolge sei das Schwierigste auf der Kreuzfahrt, wenn es zwischen zwei Crew-Mitgliedern zu romantischen Beziehungen käme. "Das Schwierigste, das die meisten Crew-Mitglieder meiner Meinung nach ertragen müssen, ist der Härtefall, wenn sie sich in ein anderes Besatzungsmitglied auf einem Kreuzfahrtschiff verlieben", so Kinser.

Lesen Sie hier: Stehen Kreuzfahrten vor dem Aus? Venedig richtet heftigen Appell an europäische Städte.

"Es gibt eine sich ständig verändernde Gruppe von Besatzungsmitgliedern auf den Schiffen." Dabei gäbe es einen regen Wechsel auf dem Schiff. "Bei jeder Kreuzfahrt kommt eine neue Gruppe von Besatzungsmitgliedern an, um ihre Reise auf See an Bord dieses Schiffes zu beginnen. Die Gefahr, sich auf einem Kreuzfahrtschiff zu verlieben, besteht darin, dass die Person, in die du dich verliebt hast, eines Tages ihre Taschen packen und das Schiff verlassen wird."

Video: 5 schräge Geheimnisse über Kreuzfahrten

Manchmal dauere die Liebe aber weiterhin an. "Manchmal zieht dich das Leben an Land oder auf dem Schiff in verschiedene Richtungen", so Kinser. "Oft ist die wahre Liebe über Bord gefallen und im Schiffsleben auf See verloren gegangen. Meeresströmungen sind eine mysteriöse Kraft, und oft ziehen sie die Liebe der Besatzungsmitglieder auseinander. Die Kraft des Ozeans hat viel Liebe ertränkt und viele Herzen erdrückt."

Auch interessant: Darum können Kreuzfahrt-Passagiere mit diesem Gegenstand die Sicherheit an Bord massiv gefährden.

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen.
Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen. © Andrea Warnecke
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen.
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen. © Hurtigruten
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben.
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben. © Juanjo Martinez
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird.
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird. © Juanjo Martinez
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises.
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises. © Andrea Warnecke
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten.
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten. © Hurtigruten
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen.
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen. © Philipp Laage
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig.
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig. © Verena Wolff
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start.
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start. © Hurtigruten
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien.
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien. © Andrea Warnecke

*Werblicher Link

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Thomas-Cook-Pleite: So verheerend ist die Insolvenz für Urlauber

Die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook schockiert den Tourismussektor. Hunderttausende von Urlaubern sind betroffen. Wie geht es weiter?
Thomas-Cook-Pleite: So verheerend ist die Insolvenz für Urlauber

Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

Mit Beginn der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Maingebiet und auf den süddeutschen Autobahnen Richtung Alpen mit …
Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

EasyJet verliert Gepäck - Was diese Frau zurückbekommt, macht sprachlos

Wie ärgerlich! Erst verlor eine Billig-Airline das Gepäck einer Frau, als sie es dann endlich erhielt, erlebte sie einen wahren Schock. Ihren Frust ließ sie auf Twitter …
EasyJet verliert Gepäck - Was diese Frau zurückbekommt, macht sprachlos

Flugbegleiterin verrät: So bekämpfen Sie Ihren Jetlag in kürzester Zeit

Eine Flugbegleiterin von American Airlines hat enthüllt, wie Reisende am besten ihren Jetlag besiegen. Was genau Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier. 
Flugbegleiterin verrät: So bekämpfen Sie Ihren Jetlag in kürzester Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.